Der Große Bruder hört mit

Einzelheiten über das globale Überwachungssystem Echelon

Bei CovertAction Quarterly kann man nähere Hinweise zum System und zur Arbeitsweise des ECHELON-Systems finden, das den Geheimdiensten von fünf Ländern - USA, Großbritannien, Australien, Kanada und Neuseeland - erlaubt, weltweit die meisten Telefongespräche, Emails, Fax- und Telexsendungen abzufangen und automatisch über das Programm "Dictionary" nach bestimmten Begriffen zu durchforschen. Ein Stützpunkt des Systems befindet sich übrigens in Bad Aibling. Das ECHELON-System ist eines der größten und bis vor kurzem geheimsten Geheimdienstprojekte, das von der NSA aufgebaut wurde und von ihr koordiniert wird.

Nicky Hager, Autorin eines Buches über ECHELON und eines online verfügbaren Berichts Exposing the Global Surveillance System, konnte Gespräche mit über 50 Menschen führen, die in Neuseeland im Geheimdienst oder in verwandten Bereichen gearbeitet haben und ihr Einzelheiten offenbarten. ECHELON sei, so Hager, vorwiegend für nicht-militärische Zwecke ausgelegt, nämlich neben der Beobachtung von terroristischen Aktivitäten und Waffenlieferungen zum Überwachen von "Regierungen, Organisationen, Firmen und Individuen in fast jedem Land. Es betrifft potentiell jeden Menschen, der zwischen Ländern (und manchmal auch innerhalb eines Landes) an irgendeinem Ort kommuniziert."

Abgehört wird jede Kommunikation, die über die internationalen Telekommunikationssatelliten (Intelsats) und einige weitere Satelliten geht, aber auch Informationen, die durch die auf dem Meeresboden verlegten Kabel fließen, können belauscht werden.

"Während meiner Untersuchung", so Nicky Hager, "bin ich mit offiziellen Leugnungen und Regierungen konfrontiert gewesen, die sich weigerten, in der Öffentlichkeit über Geheimdienstaktivitäten zu sprechen. Geht man von der um sich greifenden Atmosphäre der Geheimhaltung und Abschottung aus, so ist es für die Öffentlichkeit immer schwer zu beurteilen, was Tatsache, was Spekulation und was Paranoia ist. Mit der Aufdeckung der Rolle Neuseelands in der von der NSA geführten Allianz wollte ich soviele Einzelheiten wie möglich über die Arbeitsweisen der technischen Systeme, die alltägliche Arbeit der einzelnen Angestellten und sogar die Räume bereitstellen, in denen sie im Inneren der Geheimdienstgebäude arbeiten, so daß der Leser darauf vertrauen kann, der Wahrheit nahe zu sein. Ich hoffe, die von den Geheimdienstangestellten Neuseelands preisgegebenen Informationen über UKUSA und seine Systeme wie ECHELON werden dabei helfen, dies zu verändern."

Siehe auch Technologien zur politischen Kontrolle: Ein EU-Arbeitspapier sowie die Glosse Schuldig bis zur Festellung der Unschuld. (Florian Rötzer)