Die Zeiten waren auch schon lustiger!

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Willkommen zu Hause! Und willkommen in der viralen Gesellschaft, von der schon vor sieben Jahren Dr Creep prophetisch gesungen hat. Prophylaktisch wäre natürlich besser gewesen, aber der Song ist immer noch besser als dieser deutschsprachige Versuch. Es sind sowieso gerade schlechte Zeiten für Spaßmacher, dazu ein nettes Beispiel aus New York City mit Mark Normand, der auf der Straße lustige Corona-Witze erzählt. Reaktion: Darüber kann ich angesichts des Leids überhaupt nicht lachen. Schade.

Auch bei uns versuchen ja diverse Witzbolde und Unterhaltungskünstler in unserem wiederbelebten Leitmedium, dem Fernseher, die Zuschauer von der bedrohlichen Krise abzulenken. Und meistens geht das ziemlich schief - siehe Gottschalk, Jauch und Pocher, deren Quarantäne-WG schon nach drei Ausgaben von RTL wieder abgesetzt wurde. Wesentlich sehenswerter ist da Thorsten Sträter. Auch der große Vorsitzende, Martin Sonneborn, hat sich inzwischen aus Brüssel, dem Epizentrum der EU gemeldet. Und glaubt man den Gerüchten, soll es dort sogar jemand geben, der auf einem gutdotierten EU-Posten Gesundheitsfragen verwaltet. Gehört hat man von ihm oder ihr bisher allerdings nichts.

Schlimmer noch, weil peinlicher als Comedian oder EU-Bürokraten sind Influencer, die sich in dieser Krise zu Wort melden. Einen sehenswerten Beitrag hat dazu der gute Walulis erstellt, der sich sowieso mit zahlreichen Videos zum Thema ein Fleißkärtchen verdient hat. Hier sein Beitrag zur Ausgangssperre, und das ist sein lustiger Epic Corona Rap Battle: Drosten vs. Kekulé.

Da man in Berlin derzeit noch nicht mal mehr allein auf einer Parkbank sitzen darf, jetzt schnell eine Entspannungs-Meditation gegen die Corona-Panik. Und dann lenken wir uns ab mit virtuellen Museums-Besuchen: im Louvre, im Deutschen Museum oder wie wär’s mit einem Bummel im Kolosseum. Weitere Links zu virtuellen Touren gibt es auf dieser Seite.

Damit sind wir bei den Leserempfehlungen: Billie Eilish "Bad Guy", Quarantäne: Tag 1, Corona Virus Isolation Box, Lockdown Frankfurt und die Heimcomputerszene in der DDR.

Zum Schluss unser viraler Schnelldurchgang: Theater im Stream, der Ozzy Man, Alman spielt Mensch ärgere dich nicht, Curb Your Handshake, Walross mit toller Stimme, Curb Your Handshake 2, Frag einen Corona-Infizierten, Jetzt schnell infizieren..., Conan und der Selfie-Stick, Jimmy Kimmel, Stevie Wonder can see, AlexBexi und das MacBook Air, Breaking Bad, Walulis über Disney+, niesende Eule, Hund vs. Katze, Katze vs. Vögel, Simon’s Cat. Und den Schlusspunkt setzt: Adieu, Uderzo! (Ernst Corinth)