Kostenlose Pornos für Groß und Klein

In den USA ist der Online-Sexsender Adultinternet.TV an den Start gegangen

Zwar haben sie die Pornographie nicht neu erfunden, aber die Technik auf der Adultinternet.TV basiert, könnte eines schönen Tages die Film- und Fernsehbranche gehörig umkrempeln. Der Videostream des US-Senders, der am 6. Januar offiziell an den Start gegangen ist, wird nämlich über einen Server der Firma Abacast "ausgestrahlt". Aber nur ein kleiner Teil der Leute, die sich via Adultinternet.TV einwählen, werden mit diesem Server direkt verbunden. Diese wiederum liefern dann die Verbindung zu anderen Zuschauern. Das so entstehende Netzwerk macht es schließlich möglich, dass eine unbegrenzte Zahl an Leuten das Programm dieses Senders sehen kann (ausführlich wird diese Technik hier erläutert). Notwendig sind dann zusätzlich nur noch der Windows Media Player und ein spezieller Abacast Browser-Plug-in.

Anzeige

Das klingt einfach, doch noch ist die Bildqualität eher bescheiden. Und zuweilen bricht auch der Stream unvermittelt ab. Gleichwohl liefert diese Übertragungstechnik zumindest theoretisch ganz neue Möglichkeiten, Filme und Videos übers Netz zu vermarkten. Und vorneweg marschiert mal wieder als Pionier die Pornobranche.

Zwar wollen die Betreiber von Adultinternet.TV ein ganz normales Fernsehprogramm für Erwachsene anbieten, also eine Mischung aus Videoclips, Sitcoms und Reality Shows. Doch in allen Beiträgen soll es dann doch wesentlich freizügiger zugehen als im althergebrachten TV-Programm. Und Nachts wird zusätzlich harte Pornographie ausgestrahlt. Filme beispielsweise, die zeigen, wie ein älterer Mann eine an einen Stuhl festgebundene Frau mit scharfen Gegenständen an den empfindlichsten Stellen kitzelt. Oder wie Frauen und Männer zusammen das tun, was Männer und Frauen eigentlich nur selten vor laufender Kamera tun: Sex eben.

Dennoch unterscheidet sich Adultinternet.TV von anderen Online-Pornoanbietern. Das Programm soll durch Werbung finanziert werden und ist für den Zuschauer daher kostenlos. Und zuschauen können selbst Kinder, wenn der Mann mit den spitzen Gegenständen Frauen kitzelt. Der so genannte "Adult Check“ oder die "Age Verification" ist nämlich ein einziger Witz und selbst E-Mail-Adressen von dodgeit.com werden dabei problemlos akzeptiert. (Ernst Corinth)

Anzeige