Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Fussnoten

1

Das Bild der Musiker, das Dylans letzte, sorry, vor-letzte, Scheibe, "Together Through Life" (2009), zierte, sah vielleicht so aus wie eine Gruppe Haiduken aus der Bukowina. Dylans Musiker haben aber, wie man bei Google leicht nachprüfen kann, keinerlei Ähnlichkeit mit den Männern auf dem nachstehenden Bild. Zu seinem langjährigen Begleitpersonal gehören beispielsweise David Hidalgo von Los Lobos und Mike Campbell von Tom Petty's Heartbreakers.

2

Und es muss ihn wohl auch ein wenig grämen, dass er in Duluth auf die Welt gekommen ist, statt ein paar Kilometer weiter nordwärts, in Kanada, sonst hätte er seinen Adelstitel von der Queen bereits in der Tasche, genau wie Sir Mick und Sir Paul, und wäre jetzt schon lange selber ein "Sir Bob".

3

Am selben Tag waren die Beatles live in Stockholm unterwegs und spielten "Roll Over Beethoven".

4

Ich spiele hier auf die "Sad Eyed Lady of the Lowlands" an, einen Song, den Dylan, wie er auf "Desire" dezidiert sagt, für seine spätere Frau Sara geschrieben hat. Er könnte ihn aber auch über Cynthia Gooding geschrieben haben. Diese Dinge sind nie so eindeutig und klar, wie die Dylanologen es gerne hätten.

5

Maggie Bell singt "You're one of the reasons why I'm travelling on..." statt "you're the reason I'm a-travelling on..." und schon hat der Song seine gesamte raison d'être verloren. Was gab's denn noch für Gründe? Das schlechte Essen? Die schmutzige Wäsche? Die stinkenden Füße? Das elende Gekrächze des Hahnes?

6

Element of Crime's CD "Mittelpunkt der Erde" klingt für mich wie ein implizierter Kommentar zu verschiedenen Dylan Songs. ("Die ‚Straße der Verdammten', die hier ‚Bremer Straße' heißt..." als Verweis auf ‚Desolation Row', usw.) Wenn man sich das Ganze einmal, beispielsweise, von Dota Kehr und den Stadtpiraten gesungen vorstellt, dann hat man in etwa das Äquivalent zu Dylan, gesungen von Baez

7

und mit weiteren Songs:
No Hidin' Place, dem Banana Boat Song und Cindy, Oh Cindy

zurück zum Beitrag
Anzeige