Offene Worte von Markus Wolf ...

Fussnoten

1

So Imposimato gegenüber der Autorin

2

BSTU, MfS-HA VI, n.12.863 s. Antonio Selvatici, Chi spiava i terroristi. Bologna 2009.S.27 Es wird nicht angegeben, was die Rotbrigadisten in der DDR taten.

3

Auf der Honda, von der aus geschossen wurde, wurde Deutsch gesprochen. Verdächtigt wurde Willy Peter Stoll, der nach Aussagen des Kronzeugen Patrizio Peci, vor dem Anschlag auf Moro oft in Italien war und sich mit dem Rotbrigadisten Mario Moretti, Chef der Entführung getroffen hatte. Stoll wurde vier Monate nach dem Anschlag bei einer Verhaftungsaktion in Düsseldorf erschossen.

4

S. dazu auch FAZ v. 5.12.2009 Gewährte Polen der RAF Unterschlupf

5

S.ebd.

6

Das wird z.B. deutlich für die im Terrorismus aktive Abteilung XXII, die sich offiziell als Abteilung für "Terrorabwehr" darstellte. Es mutet naiv an, wenn es denn nicht die bewusste Übernahme von Täuschung ist. Desinformation und Tarnung auch zwischen einzelnen Unterabteilungen eines Geheimdienstes gehören schließlich zum Einmaleins geheimdienstlicher Organisation.

7

ACM, seduta 77a 27.7.2005

8

ACM, doc. 86, doc.240 u. doc.171

9

Gegen deren Mitglied Thomas Kram liegen bei der Staatsanwaltschaft Bologna Indizien vor, nach denen er in den Anschlag auf den Bahnhof in Bologna im Jahr 1980 führend beteiligt gewesen zu sein scheint.

10

Auch dies war dem Verfassungsschutz nicht unbekannt. S. die Recherche von Udo Schulze und die Akte vom 4.6.1978 zu rechtsextremen Gewalttätern in der Bundesrepublik, Bestand des Hauptstaatsarchivs Stuttgart

11

S. "Spiegel" 50 und 51/2009

zurück zum Beitrag
Anzeige