Oscar the Pirate Statuette

Filmpiraten provozieren die Filmindustrie

Demnächst heißt es wieder in Hollywood: And the winner is.... Doch in diesem Jahr hat der Oscar Konkurrenz bekommen. Die schwedischen Filmpiraten der Pirate Bay haben mit Oscartorrents eine Seite ins Netz gestellt, auf der die Besucher eine Art von Gegen-Oscar wählen sollen - in sämtlichen Kategorien der echten Oscar-Wahl. Und die Gewinner dieser Online-Wahl bekommen dann als Preis eine „Oscar the Pirate Statuette“.

In der Kategorie „bester Film“ führt derzeit eindeutig „The Departed“ von Martin Scorsese, der bei den Regisseuren vorne liegt. Bester Schauspieler ist zur Zeit Leonardo DiCaprio („Blood Diamond“), während bei den Schauspielerinnen wohl Meryl Streep („Der Teufel trägt Prada“) das Rennen machen wird. Ganz schlecht sieht es für unseren deutschen Oscar-Beitrag „Das Leben der Anderen“ aus, die Kategorie „bester nicht-englischsprachiger Film “ wird nämlich von der mexikanischen Produktion „Pan's Labyrinth“ absolut dominiert. Ein Film, der erst kommende Woche in unseren Kinos anlaufen wird.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Doch von dieser Konkurrenz wird die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“, die für die Oscar-Wahl zuständig ist, überhaupt nicht begeistert sein. Auf der oben erwähnten Piratenseite wird nämlich nicht nur gewählt, sondern zu jedem (!) für einen Oscar nominierten Film gibt es jeweils einen Link auf eine externe Seite, wo man dann den Film illegal herunterladen kann. Eine dreiste Provokation, die besonders dreist ist, weil nahezu alle Filme in bester DVD-Qualität vorliegen sollen. Das heißt: die Quelle dieser Raubkopien ist höchstwahrscheinlich im direkten Umfeld der an der Oscar-Wahl-Beteiligten zu finden - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen.

Once you've watched a film, you can vote on it -- but please, do watch before you vote! On Oscars night, we'll post your results right along with the 'official' ones. Of course this is the way it should be done now that movie distribution is almost free. Hollywoodland might not like it, but some people always have to be dragged kicking and screaming into the future.

Wer den Schaden hat, braucht halt für den Spott nicht zu sorgen. So heißt es auf der Piratenseite in Richtung Filmindustrie unter anderem:

You haven't beaten us, so why not join us? Think of a new business model that doesn't involve overpriced pieces of plastic and skanky cinemas hawking cheap carbohydrates while relying on $6/hr projectionists who can't keep a film in focus -- not to mention insulting your audiences by (to pick a few examples) surveilling us with nightvision glasses, searching bags, 30 minutes of commercials and bombarding us with ridiculous anti-piracy propaganda. Take a look at yourselves. Is it really any wonder we're winning?

Und selbst die, die Angst haben, mit Raubkopien erwischt zu werden, werden auf der Seite zum Herunterladen aufgefordert: „Nach unseren Berechnungen ist die Chance, dabei erwischt zu werden, geringer als die, im Lotto zu gewinnen.“ Piraten sind halt optimistische Leute. (Ernst Corinth)

Anzeige