Telepolis-Kaffee

Eigenwerbung: Hochwertiger Bio-Kaffee und Bio-Espresso: Die Telepolis-Edition für unsere Leser

Telepolis Bio-Espresso zum 100sten Jahrestag der Oktoberrevolution

Anzeige

Vor hundert Jahren übernahmen die Bolschewiki in der Oktoberrevolution während des Ersten Weltkriegs die Macht in Russland und verdrängten die weniger radikalen Revolutionäre und Reformer. Das geschah zunächst mit vielen Hoffnungen für eine andere Politik und eine neue und gerechtere Wirtschaftsordnung. Doch die Utopie des realen Sozialismus zerplatzte bald und mündete in ein autoritäres Staatsparteiensystem.

Neuerungen und Revolten sind mit Risiken behaftet. Gleichwohl wollen wir an den Aufbruch vor 100 Jahren erinnern, da derzeit der Kapitalismus alternativlos erscheint. So war es auch seiner Zeit. Eine andere Gesellschaft ist denkbar und daher wahrscheinlich auch möglich. Mit dem Revolutionskaffee wollen wir den intellektuellen Mut honorieren, eine andere Welt und eine Utopie umsetzen zu wollen. Me gusta – Café Revoluciòn.

Wer bereits an dem Bio-Espresso von "Fair Wählen" Geschmack gefunden hat, wird auch Freude am Revolutionskaffee" haben, da es sich um dieselbe Mischung von Arabica-Kaffeesorten aus Brasilien und Honduras handelt.

1 kg Telepolis Espresso ....... 24,50 €, inkl. MwSt., versandkostenfrei

Für Telepolis-Leser bieten wir wieder einen 5-Prozent-Gutschein an. Eingelöst wird er im Shop Casadelasamericas.de, indem Sie in das Feld Gutschein "Telepolis" eingeben.
Ab einem Verkaufswert von 20 EUR erfolgt der Versand innerhalb Deutschlands kostenlos. Neu: Wer für mehr als 40 EUR einkauft, erhält durch die Eingabe des Gutscheins "Telepolismehr" einen Rabatt von insgesamt 10 Prozent.


Anzeige

Unser 100% reines Olivenöl ist ein Extra Vergine Di Oliva aus der Toskana, dem besten Anbaugebiet, und überzeugt durch seinen niedrigen Säuregehalt von 0,3 Prozent. Verwendet werden ausschließlich Oliven der Sorte Olivastra. Extra Vergine darf höchstens einen Säuregehalt von 0,8 Prozent besitzen. Es muss nach der italienischen Klassifikation innerhalb von 24 Stunden nach der Ernte kalt und mechanisch gepresst werden, um in die höchste Qualitätskategorie eingestuft zu werden. Oft entsprechen die auf dem Markt angebotenen Öle nicht den Anforderungen, sie sind billig. Die außergewöhnliche Qualität unseres zarten Öls können Sie schmecken.

Mit dem Kauf unterstützen Sie Telepolis, Giancarlo Rossi, die Kleinbauern und Familien, die die Oliven anbauen, und damit auch eine Landwirtschaft, die nicht von Konzernen und ihren Profitinteressen bestimmt wird.

500ml Olivenöl Extra Vergine ....... 13,38 €, inkl. MwSt., zuzüglich 3,50 Euro Versandkosten.
Ab einem Gesamtbestellwert von 20 Euro versandkostenfrei.


Nach den guten Erfahrungen mit der Telepolis-Edition im letzten Jahr haben wir ein neues Konzept entwickelt und bieten nun zusammen mit Casa de las Americas ausschließlich zertifizierte Bio-Café-Mischungen aus Lateinamerika an, die von Kooperativen und Kleinbauern kommen, nicht von Großgrundbesitzern oder Konzernen.

  • 1 kg Bio Espresso Boqueron oder Bio Filterkaffee Patuca ....... 24,50 €, inkl. MwSt., versandkostenfrei
  • 500g Bio Espresso Boqueron oder Bio Filterkaffee Patuca ..... 13,00 €, inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten 3,5 EUR, ab einem Warenwert von 20,00 € versandkostenfrei

Mit dem Kauf der Telepolis-Edition im Shop Casadelasamericas.de unterstützen Sie nicht nur die Kooperativen und Kleinbauern in Lateinamerika, sondern auch direkt das Online-Magazin Telepolis.

Für Verpackung und Versand arbeiten wir mit den Südbayerischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte (gemeinnützige GmbH) zusammen.

Wir beginnen mit zwei exklusiven Sorten: Patuca, einem Filterkaffe aus Honduras, und Boqueron, einen Espresso aus Brasilien, Peru und Mexiko. Beide Sorten können Sie jetzt gemahlen oder als ganze Bohne bestellen. Weitere Angebote sind in Vorbereitung.

Zum Namen: Das Kulturinstitut Casa de las Americas wurde im Jahr 1959 von Haydée Santamaría in Kuba gegründet. Aufgabe des Instituts ist die Förderung von Autoren, bildenden Künstlern, Musikern, Dramatikern und Literaturwissenschaftlern, Kunst- und Sozialwissenschaftlern aus Lateinamerika und der Karibik sowie die Herstellung von Kulturbeziehungen zwischen den Ländern der Region.

Anzeige