Uwe Bolls Abschied, geheime Nachtflüge und japanische Sex-News

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Tanzend, wenn auch sehr gewagt, schwingen wir uns heute ins Wochenende. Und starten gleich danach einen Mini-Playback-Wettbewerb: Diese Herren sind richtige Meister in dieser Disziplin, die beiden üben dagegen noch. Und das ist eine kleine Sammlung von Lip-Sync-Fails.

Anzeige

Völlig daneben und sogar ein bisschen unfreiwillig komisch war ein Gerücht, das Anfang der Woche im Netz kursierte. Gestreut wurde es unter anderen vom Kopp-Verlag, PI-News und anderen einschlägig dumpfen Seiten. Behauptet wurde von ihnen allen Ernstes, dass heimliche Nachtflüge zu den Flughäfen Köln und Hannover-Langenhagen existierten, mit denen Tausende von Flüchtlingen von der Türkei aus nach Deutschland transportiert. Und dann vermutlich noch heimlicher in ganz heimliche Auffanglager verbracht würden. Ganz gut zusammengefasst hat diese unglaubliche Geschichte Mimikama.at. Und obwohl dieser in die Welt gesetzte Unsinn so offensichtlich unsinnig, ja sogar albern ist, haben viele Leute ihn geglaubt und glauben ihn noch immer. Selbst die veröffentlichen Stellungnahmen der zuständigen Stellen haben daran nichts geändert, weil diese angeblich grundsätzlich lügen und man lieber alternativen Quellen glaubt - wie eben dem Kopp-Verlag, PI-News usw. Was man sich in diesem Zusammenhang wirklich ersparen sollte, ist der Versuch, mit diesen gläubigen Leuten ins Gespräch zu kommen. Das führt tatsächlich absolut zu nichts. Und selbst ein Film wie dieser über Flüchtlingsgerüchte wird wohl nichts bewirken, da beißt kein Löwe einen Finger ab. Oder war es eine Maus?

Egal, lustig geht’s weiter mit diesem hochtalentierten Kind, diesem tollen YouTube-Klassiker, und auch nicht mehr ganz frisch ist Batman-Surfing.

Schockiert haben mich dagegen diese Japanese Sex News, dann schon lieber Synchron-Turmspringen und der Blick in die Leserpost. Empfohlen werden: die wunderbare Katering-Show, Adler-Angriff, Toroidal Vortices, Conversation Starters und die Evolution of Arabic Music.

Damit sind wir bei unserem Schnelldurchlauf: BBC probt den Atomkrieg, der große Erdo, Touched by a Stranger, sexuelle Anmache, High Five, Neulich in Norwegen, Erdbeben, Hikea, tierische Aufnahmen, Berlin 1945, sechs Lifehacks, versteckte Kamera, geile Wurst, olympische Eröffnungsfeier, Wutausbruch Nummer 1, Nummer 2, böse Natur, Trump-Generator. Und den Schlusspunkt setzt der große (1,95?) deutsche Filmregisseur Uwe Boll, der sich angeblich frustriert vom Filmgeschäft verabschiedet hat und stattdessen in wenigen Tagen eine eigene Streaming-Plattform startet. (Ernst Corinth)

Anzeige