Viel Musik, kein Terror und ein bisschen Sport

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Musikalisch und mit einem Leser-Tipp (Dankeschön!) starten wir heute in das Wochenende. Schaut man sich das Video an, dann plant der frühere Haudrauf Dolph Lundgren nun wohl eine neue Karriere, in der er endlich sein wahres Talent ausleben darf. Aber nicht jeder der singt, sollte das auch öffentlich tun: Who you finna try. Mit dem Musik-Video zu Land of Lisp geht es entsprechend weiter.

Auch Wikileaks wird mittlerweile besungen, wie das Blog des Nerdcore zeigt. Was ganz Spezielles bietet wie immer Rubbeldiekatz. Und was fehlt jetzt noch? Richtig, ein singender Papagei. Uff! Überstanden! Und schnell die Werbung, die wunderbar zu Weihnachten passt.

Nun erst einmal: zwei Männer, ein Klavier und John Cage. Heute also mal kein Mozart und kein Beethoven. Dafür haben wir noch einen richtigen Kinderchor, der den Trololo-Song singt. Und zur unmusikalischen Entspannung knallen wir jetzt Zombies ab. Szenen aus der netten TV-Serie „The Walking Dead“. Ich hoffe dieses blutige Video macht nicht heimlich Werbung für Terroristen, sonst müssten wir es ja sofort YouTube melden. Das ist jetzt nämlich problemlos mit ein paar Klicks („...fördert Terrorismus“) möglich. Sicher ist sicher! Mehr dazu hier.

Jetzt erst einmal ein bisschen Sport: Die Schönheiten des Eishockeys zeigt dieses Video. Und hier führt der FC Barcelona Real Madrid gewaltig vor. Zeit für ein wenig Weihnachtsstimmung mit Jim Carrey, der White Christmas singt. Großartig! Und weihnachtliche Stimmung verbreitet auch dieses Video.

Jetzt unser Schnelldurchlauf. Los geht er mit dem tragischen Tod von Yogi Bär. Es folgen ein fanatischer Hass-Prediger, das Jahr im Kino, der Zahlenkünstler Seehofer, die hannoverschen Beatpoeten. Und den Schlusspunkt setzt der derzeitige Spitzenreiter der Viral Video Chart: die digitale Weihnachtsgeschichte. (Ernst Corinth)

Anzeige