Wahnsinn! 32 Eier in eine Minute

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Wie starten wir heute ins Wochenende? Nun, natürlich mit ein bisschen Sport: bitteschön. Eine echte Alternative wäre vielleicht in kürzester Zeit jede Menge Eier zu essen und dazu Milch zu trinken wie dieser junge Mann. Wohl bekomm’s! Oder: Who the hell cares!

Ansonsten gab es diese Woche fast nur das Thema Apple. Das zeigt auch die aktuelle Viral Video Chart, die derzeit dominiert wird mit Videos zum Tode von Steve Jobs. Kurz vor diesem traurigen Ereignis kam ja das neue iPhone 4S auf dem Markt, das schon in seinem Namen "for Steve" (4S) dem Apple-Mitbegründer gewidmet ist. Dennoch hat sich kein Geringer als Herr Hitler über dieses Gerät aufgeregt. Noch darf man sich dazu das Video anschauen. Hier dagegen hat man mal wieder versucht, sich dem Thema Apple satirisch zu nähern. Was viele - wie die Kommentare zeigen - übel nehmen.

Und, fragt sich jetzt bestimmt mancher Leser, was ist mit dem kriselnden Euro? Keine Ahnung, ist die Antwort. Da spielen wir lieber mit dem Apple-Programm Photo Booth. Oder spielen auf dem Motorrad Schlagzeug. Auch ein Studium an der Hochschule in Regensburg wäre eine Überlegung wert trotz dieses Videos, das für jugendliche Augen allerdings überhaupt nicht geeignet ist.

Auch unser Dauertippgeber Andreas Bergmann hat uns wieder gemailt, um uns zwei Links zu schicken. Das eine Video hatten wir jedoch schon einmal, aber für die Schotten in uns sei es noch einmal wiederholt. Und der andere Link führt direkt zu österreichischer Comedy. Und jetzt die Rap News.

Schon sind wir fast am Ende, aber zuvor noch etwas Wissenschaft mit diesem Insekten Makro-Video und einer Animation über den Placebo-Effekt.

Nun also unser Schnelldurchlauf. Er beginnt mit streitenden Kaninchen. Tiere kommen ja immer bestens an. Es folgen ein gut gemachter Werbefilm, ein Best of des Komikers Rémi Gallard, ein Hund mit einer Julia-Roberts-Phobie, die 100 besten "Fucks" im Film, einem Auf Wiedersehen, FDP, ein bisschen fucking Tea, einem verrückten Crash-Fahrer. Und den Schlusspunkt setzt dieses schöne bunte Filmchen.

(Ernst Corinth)

Anzeige