Wir sind vielleicht doch blöd?

Media Markt wirbt mit nackter Hardware

Sie heißen Beatrice, Isabell, Mandy, Sandra, Danijela, Anja, Christina, Janine und Madlen, lassen sich weder verarschen, noch sind sie blöd, und obwohl sie alle - na ja - ganz hübsch ausschauen, die dickste Hardware der Damen hat mit 94 Zentimeter eindeutig Mandy. Die 25-jährige Rostockerin hat aber auch noch Träume. Sie möchte von einem Mann verzaubert werden, würde gern in New York leben, und bereits mit einem schlichten 5-Sterne-Hotel kann man sie glücklich machen.

Jetzt hat Mandy, wie sie glaubt, die Chance ihres Lebens genutzt und wirbt mit ihrer freigelegten Hardware für andere Hardware, für Waschmaschinen, Staubsauger, Herde, Camcorder, HiFi-Anlagen oder profane Ventilatoren. Denn merke: "Bei diesen verführerischen Occasionen gehen selbst Einkaufsmuffel gerne mal in den Markt ihres Vertrauens - zum Anschauen und Informieren." Und vielleicht auch zum Anfassen, Mann ist ja schließlich nicht blöd.

Allerdings macht die PR-Aktion die der Media Markt jetzt zusammen mit dem Playboy gestartet hat, schon ein wenig stutzig. Ja, sie wirft sogar ein paar Fragen auf: Müssen Angestellte sich inzwischen tatsächlich schon nackicht ausziehen, um all den nützlichen oder überflüssigen Krempel an den Mann zu bringen? Wenn das so sein sollte, warum laufen die weiblichen Angestellten nicht genauso nicht-angezogen in den Läden herum? Schließlich sieht die nackte Janine am Staubsauger doch ganz neckisch aus, und wie Sandra die Kopfhörer präsentiert, das hat doch auch was Verkaufsförderndes. Und dann ist da noch die streng ausschauende Dame mit dem roten Slip, auf die ein Pfeil gerichtet ist mit der Aufschrift "DAS ALLES KÖNNTE EINES TAGES DIR GEHÖREN." Also offenbar ein Komplettangebot mit toller Hardwareausstattung. Doch leider fehlt der Preis, der im Media Markt für die Dame verlangt wird.

Was überhaupt auffällt an dieser Aktion ist nicht nur das Fehlen eines entsprechenden Herrenangebots für weibliche Kunden, sondern die arg dürftige Software-Ausstattung bei den präsentierten weiblichen Objekten. Aber vielleicht hat genau sie ja erst diese "verführerischen Occasionen" möglich gemacht. Und wenn man dem Duden glaubt, dann steht "Occasion" übrigens für "Gelegenheitskauf" oder für "Gebrauchtware". Das heißt: "Media Markt's sexiesten Mitarbeiterinnen" sind schon mal im Gebrauch gewesen oder stellen bestenfalls Secondhand-Ware dar.

Zwar ist Geiz geil, aber das muss dann ja wohl doch nicht sein. Wir sind doch nicht blöde - oder? (Ernst Corinth)

Anzeige