Zensursula, Internet-Ausdrucker und schlimme Bombenanbauleitsätze

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

So funktioniert das (nicht) mit den DNS-Sperren

Aktuell, am frühen Freitagmittag, haben bereits rund 52.300 Menschen die Online-Petition gegen die angedrohten Internet-Sperren unterschrieben. Mehr als genug für eine Anhörung im Bundestag. Dennoch mobilisieren die Initiatoren weiter. Neues Ziel sind mindestens 128.193 Unterschriften. Das ist nämlich, hat das Blog Spreeblick herausgefunden, der bisherige Rekord bei deutschen Online-Petitionen.

Wie das mit den DNS-Sperren (nicht) funktioniert, zeigt mit Legosteinen dieses Video. Dagegen hat dieser Bundestagsabgeordnete im Internet jetzt sogar ganz schlimme „Bombenanbauleitsätze “ entdeckt. Und wer am vergangenen Mittwoch die Bundestagsdebatte über die geplanten Netzsperren verpasst hat, kann sie sich ja bei YouTube anschauen.

So funktioniert das (nicht) mit den DNS-Sperren

In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis auf die Initiative „Politiker-Stopp. Jetzt wird zurückzensiert.“, die gegen sogenannte Internet-Ausdrucker kämpft. Auf ihrer Netzseite heißt es dazu:

Wie jeder weiß, können Politiker Computer nicht bedienen. Deswegen bekommen sie Internetseiten immer nur als Ausdruck ihrer Bediensteten zu Gesicht.

Genau das soll nun verhindert werden. Um Seiten vorm Ausdrucken zu schützen, brauchen Netzseitenbetreiber nur einen recht simplen Code in ihre Seite einbauen. Wenn dann jemand die entsprechende Website ausdrucken möchte, dann erscheint auf dem Ausdruck lediglich ein fettes rotes Politiker-Stopp-Schild. Und darunter steht:

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. (...) Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen.

Winner of the latest Kasou Taishou (Costume Grand Prix)

Damit ist für heute das Thema Zensursula erst einmal erledigt. Wesentlich lustiger als die Tochter des CDU-Atommüllexperten und Ex-Ministerpräsidenten von Niedersachen, Ernst Albrecht, ist der japanische Kostüm-Wettbewerb Kasou Taishou, der in Wort und Bild auf dieser Netzseite vorgestellt wird. Drei verrückte Sport-Videos kann man sich in diesem Blog anschauen. Besonders beeindruckend ist der Käse-Wettkampf. Das wohl beste Handy der Welt ist ohne Zweifel das Pomegranatephone. Man beachte nur einmal die zahlreichen Funktionen dieses Gerätes. Und nach dieser kurzen Werbeeinblendung folgt eine richtige Fire Alarm Jam Session.

Pomegranate

Nun unser Schnelldurchlauf: Auch Reddit.com hat jetzt einen Videokanal. Auf Reddit.TV kann man sich Videos anschauen, die User zuvor auf diese Bookmark-Seite hochgeladen haben. Ein paar hübsche Fundstücke sind immer darunter. „A Tribute to Quentin Tarantino“ verspricht dieser Film. Die Fucking short version des Kultfilms „The Big Lebowski“ sollte jeder Kinofreund gesehen haben. Und den Schlusspunkt setzt die neue wöchentliche Online-Satire-Sendung „Das Nachrichten“, die ich im Blog Coffee and TV entdeckt habe. (Ernst Corinth)

Anzeige