Alle fingern herum

Harald Taglinger
Neben der Spur

Nach Apple verschmieren jetzt auch Microsoft und Google verstärkt mit dem Finger den Schirm.

Schon klar. Zum einen hat Steve Jobs bei seinen iPhone-Präsentationen vermutlich saubere Finger gehabt, zum anderen gehört es heute einfach wieder zum guten Ton, mit blossen Händen auf Bildschirmen rumzufuchteln. Deshalb rücken auch andere jetzt mit ihren Fummel-Fantasien heraus.

, dass man Handies mit mehr als einem Finger bedienen kann. Und das neue und sicher wieder epochal die Welt verändernde Windows 7

. Nur zu verständlich. Surface war vermutlich selbst Ballmer zu wenig flexibel. Man will ja nicht immer seinen eigenen Tisch ins Restaurant mitnehmen und so aussehen, als hätte sich Obelix einen Handheld gebaut.

Aber so ganz unter...also ehrlich...das dreckt auf dem Schirm wahnsinnig. Vor allem im Sommer, wenn man schwitzt wie ein Gallier. Einmal ein Bild in die Länge gezogen, und man hat zwei überlange Fingerabdrücke auf dem Display. Und nach vier Tagen ohne Putzen sieht der edle 20"-Screen aus wie eine Schmierfläche für Putzmittel-Werbung.

Vielleicht wird das ja dann mit dem Data-Glove ganz anders laufen, als man in den 90ern dachte. Mehr so in Richtung Junge, zieh Dir Handschuhe über, bevor Du Downloaden gehst. Man weiss es heute noch nicht.