Amazon verkauft zu Weihnachten 100-Dollar-Laptop im Get-One-Give-One-Paket

Das Gerät wird möglicherweise auch in einer Dual-Boot-Version zur Verfügung stehen

Im November und Dezember wird das Online-Versandhaus Amazon in den USA den so genannten 100-Dollar-Laptop "XO" des Projekts "One Laptop Per Child" (OLPC) anbieten. Allerdings soll das Modell nicht regulär, sondern lediglich im Rahmen einer Sonderaktion als Get-One-Give-One-Geschenkpaket verkauft werden. Dabei bezahlen Kunden mit dem Kauf ihres XO ein zweites Gerät für ein Kind in einem Drittweltland. Einfluss darauf, in welche Länder und an welche Kinder die Geräte gehen, haben allerdings nur Großspender.

Neben Exemplaren, auf denen ein mit der speziell für Kinder entwickelten Benutzeroberfläche "Sugar" ausgestattetes Fedora-Linux installiert ist, soll es den XO Network World zufolge auch als Dual-Boot-Version mit Windows geben. Angeblich drängten mehrere Regierungen von Entwicklungsländern darauf, auch Geräte mit Windows XP anzubieten. Allerdings hatte Microsoft zu Anfang des Jahres dementiert, dass es solche eine Dual-Boot-Version geben werde.

Anzeige