Bewegung im Spiel

Neben der Spur

Kinect verkauft sich scheinbar sehr gut. Und das Weihnachtsgeschäft läuft erst an. Aber da ist noch mehr Musik im Spiel.

In 25 Tagen 2.5 Millionen Einheiten eines Produkts zu verkaufen, das kann sich schon einmal sehen lassen. Und die Fuchtelfernsteuerung von Microsoft macht es vor. Damit sollte Skeptikern der Mund verschlossen sein. Gut, inzwischen ist wirkliche Science Fiction in der Computersteuerung schon wieder ein wenig weiter, aber die Abschaffung des Devices in der Hand scheint erfolgreich im Markt anzukommen.

Es ist ja auch nicht einfach als beurteilender Experte. Wenn man allem Recht gibt, was da auf den Markt kommt, gilt man als Jasager, wenn man aber mal nein sagen und seinen kritischen Geist zeigen will, dann läuft man Gefahr zum technischen Volltrottel zu avancieren. Also: Kinekt is ein bisschen Zukunft.

Aber nicht unbedingt, weil wir jetzt alle zusammen im Zimmer Boot fahren müssen. Auf dem diesjährigen internen Microsoft Marketing- und Salesmeeting MGX in Atlanta war der Tenor nun eher, dass der Kinect ausserhalb der Spielewelt eine grossartige Funktion zukommen könnte. Avatarmeetings oder auch die Steuerung von Microsoft Betriebssystemen mittels Fuchtelei könnten ein spannender Anwendungsfall sein. So kann man die die Hackerbewegung rund um Kinect als etwas sehen, das Microsoft gar nicht so unrecht sein wird. Offiziell hat man hier natürlich am Anfang gegrummelt, aber nun unterstützt man eine de:official&client=firefox-a#q=Kinect+Hacker&hl=en&safe=off&client=firefox-a&hs=qti&rls=org.mozilla:de:official&prmd=ivn&source=univ&tbs=vid:1&tbo=u&ei=Vgj2TIr3CYPpOc6BucgI&sa=X&oi=video_result_group&ct=title&resnum=7&ved=0CFMQqwQwBg&fp=d0297b9121302f7: zunehmende Schar an Freiwlligen, die das "Device" (ja, was ist das nun eigentlich, ein Sensor, ein Device...) zu ganz anderen täglichen Verrichtungen abrichtet.

Schön, wenn endlich wieder einmal Developper einen Markt für Microsoft vorbereiten, und man sie nicht immer wieder de:official&client=firefox-a#q=Ballmer+Developer&hl=en&safe=off&client=firefox-a&hs=Bxi&pwst=1&rls=org.mozilla:de:official&prmd=iv&source=univ&tbs=vid:1&tbo=u&ei=JQn2TOPXLYKXOt2gwcEI&sa=X&oi=video_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CDUQqwQwAA&fp=d0297b9121302f7: lautstark einnorden muss.

Anzeige