Bilanz der erneuerbaren Energien

Umweltministerium legt neue Dokumentation vor, die die Erfolgsstory von Sonne, Wind & Co. beschreibt

Das Bundesumweltministerium hat soeben die neueste Ausgabe seiner Dokumentation „Erneuerbare Energien in Zahlen“ (große PDF-Datei) herausgegeben. Demnach verzeichnete die Branche 2007 Umsätze in Höhe von 25 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten hat die Marke von 250.000 erreicht, die entspricht einem Anstieg von 55 Prozent in drei Jahren.

Nach Angaben des Ministeriums ist die Unterstützung der neuen Technologien aus volkswirtschaftlicher Sicht ein voller Erfolg: Jedem Euro Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz stünden 1,60 Euro an Einsparung fossiler Energie-Importe und Vermeidung externer Umweltschäden anderer Energieträger gegenüber. Der Anteil der erneuerbarer Energien am hiesigen Endenergieverbrauch hat sich in den letzten fünf Jahren auf 8,6 Prozent verdoppelt. Ihr Anteil am Bruttostromverbrauch liegt mittlerweile bei 14,2 Prozent, vor sechs Jahren war der Anteil erst halb so groß. Durch den Ersatz fossiler Energieträger durch erneuerbare Energien konnten 2007 rund 115 Millionen Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden.