Dem Twitter sein Dashboard ist dem Hootsuite sein Tod

Neben der Spur

Social Media: schnell sein, spurten, immer Content nachschieben. Aber manche möchten auch wissen, wer denn das Geschriebene liest und was generell damit geschieht. Twitter schiebt jetzt für alle ein Dasboard nach

Hootsuite ist für manche nicht nur wegen der Option spannend, gleich mehrere Tweets parallel abzuschicken oder zu schedulen. Die Analyse der Klicks und Views von einzelnen Tweets hat es auch in sicht. Dabei ist Twitter bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Vor allem die Analyse ist für Wald- und Wiesenbenutzer (also wir alle, nicht Benutzer von Wald und Wiesen) eher schwach ausgebaut, und man muss schon ein Enterprise User sein, um ein wenig mehr vom Nutzerverhalten seiner Tweets zu erfahren.

Anzeige

Jetzt kann dem aber abgeholfen werden. Eine bis anhin versteckte Seite in den Supportangeboten von Twitter deutet schon darauf hin, auf was wir uns jetzt alle freuen können (wenn wir denn daran Interesse haben). Und wir erreichen es einfach via http://analytics.twitter.com.

Jetzt kann auch der gemeine Mann oder die gemeine Frau auf der Straße sehen, welche Reichweite die eigenen Tweets erreichen. Und welche Engagement Prozente diese erreichen, durch Retweets, Followers, Replies. Und dann kann es sein, dass der eine oder die andere wieder ein wenig frustriert ist. Hat man sich schon daran gewöhnt, dass trotz immens oft geposteter Katzenbilder die Zahl der eigenen Follower die 21 seit Wochen nicht überschreitet, könnte nun erst recht der Frust ausbrechen, weil die Impressions eines Tweets weit unter denen der Followerzahl liegt und Menschen einem viellecht folgen mögen, deshalb das Geschriebene noch lange nicht sehen. Und vor allem im einstellen Prozentbereich darauf reagieren. Wenn man Glück hat.

Da kann es dann schon sein, dass der eine oder andere plötzlich gar kein großes Interesse mehr daran hat, seine Zahlen sehr genau zu kennen, sich lieber an der Idee berauscht, dass das Internet Millionen von Nutzer miteinander verbindet und man sich mitten darin vorkommt.

Für solche Fantasmen sind Analysen oft Gift.

Anzeige