Der General mit dem Bauchgefühl

Able Archer 83: Lieutenant General Leonard H. Perroots verstorben

Das Drama, das sich 1983 hinter dem Vorhang der Geheimdienste abspielte, wäre ohne Lieutenant General Leonard H. Perroots (1933-2017) vielleicht anders verlaufen, jedenfalls aber uns heute so nicht bekannt geworden. Als Reaktion auf Reagans aggressive Rhetorik und dessen Beendigung der Abrüstung hatte man im Kreml in Erwartung eines nuklearen Überraschungsangriffs den Finger an den Abzug zum Gegenschlag gelegt. Ein Fehlalarm hätte wegen der kurzen Reaktionszeit den Planeten in eine Mondlandschaft verwandeln können.

Bei der Abwendung des von Kennedy so gefürchteten "Atomkriegs aus Versehen" spielten nicht nur der besonnene Auswertungsoffizier Stanislaw Petrow und der Perspektivagent Rainer Rupp eine wichtige Rolle, sondern wohl auch Lieutenant General Leonard H. Perroots. Der damals in Deutschland stationierte Air Force-General war in die fatalen War Games involviert, die das KGB für die Tarnung eines Überraschungsangriffs des Hardliners Reagan hielt.

Damals hatte es Perroots aus einem Bauchgefühl heraus vermieden, im Rahmen der Übung den echten Alarmstatus auf "1" zu setzen, was "Nuklearer Krieg" bedeutet hätte. Dem Militärgeheimdienstler war klar, dass eine solche Alarmstufe dem gleichfalls spionierenden Gegner nicht entgangen wäre und zu tragischen Fehlschlüssen hätte führen können. Heute weiß man, dass in diesen Tagen in der DDR stationierte Bomber erstmals mit scharfer Nuklearmunition startklar gemacht und ewa in Russland die mobilen SS-20-Abschussrampen positioniert wurden.

Wie gefährlich die Situation damals wirklich war, wurde innerhalb des Pentagons unterschiedlich beurteilt bzw. heruntergespielt, was Perroots verärgerte. Als Perroots, der es zum Direktor des US-Militärgeheimdienstes DIA gebracht hatte, 1989 in den Ruhestand ging und insoweit nichts mehr zu verlieren hatte, sandte er einen Brandbrief an Empfänger mit entsprechender Clearance. Dies führte schließlich zu einer Untersuchung durch das President's Foreign Intelligence Advisory Board, das 1990 in einem höchstgeheimen Bericht feststellte: Die Gefahr eines Atomkriegs war "on a hair trigger". Ende 2015 wurde der Bericht freigegeben (Um Haaresbreite).

Wie die Washington Post meldet, verstarb Leonard Perroots in seinem 83. Lebensjahr an Parkinson.

Kommentare lesen (19 Beiträge)
Anzeige