Der Loremo läuft

Der 2+2-Sitzer, der weniger als 2 Liter verbraucht, ist keine Simulation mehr - den ersten Prototypen gibt's

In einer Pressemeldung berichtet die Firma Loremo gestern, dass der erste fahrtüchtige "Erprobungsträger" namens L1 auf der IAA vom 15.-23. September zu sehen sein wird. Das Auto habe schon in der Praxis gezeigt, dass weniger als 2 Liter Benzin pro 100 km verbraucht werden.

Wie Telepolis im Frühling berichtete, hatte Loremo noch gar keinen Motor gefunden; alle Zahlen waren daher theoretisch. Nun seien die Zahlen in der Praxis auch belegt. Außerdem besitzt der L1 eine patentierte neue Hinterachse, die laut Firmensprecher Uwe Sommer die Eigenschaften von Längslenkern und Schräglenkern verbindet, damit das leichte Fahrzeug sich auch bei voller Nutzlast besser durch Kurven fahren lässt.

Die Serienproduktion ist zwar damit noch nicht in Sicht, aber immerhin hat Loremo prominente Befürworter hinzugewonnen: Johann Tomforde, der "Vater des Smart", ist dem Vorstand beigetreten. Vielleicht tut sich auch was auf der IAA, deren "Leitgedanken" nachhaltige Mobilität ist. Vielleicht werden dieses Jahr auf der IAA sogar die Verbrauchswerte der ausgestellten Autos angegeben. 2002 habe ich bei meinem bisher einzigen Besuch auf der IAA bei keinem einzigen Auto eine solche Angabe gefunden.

Anzeige