Deutschland ist drittgrößter Waffenexporteur

Das Pleiteland Griechenland ist fünftgrößter Waffenimporteur, am besten verdient haben hier Deutschland, die USA und Frankreich

Die zwei größten Waffenexporteure sind nach dem neuesten Bericht des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) weiterhin die USA und Russland, die alten Konkurrenten des Kalten Kriegs. Die USA haben einen Anteil von 30 Prozent an den internationalen Waffenverkäufen, Russland folgt an zweiter Stelle mit 23 Prozent. An dritter Stelle steht Deutschland mit einem Anteil von 11 Prozent.

Frankreich liegt an vierter Stelle mit 8 Prozent, Großbritannien an fünfter mit einem Anteil von 4 Prozent. Die deutschen Waffenexporte haben sich in der Zeit zwischen 2000-2004 bis 2005-2009 fast verdoppelt, so dass der Anteil am Weltmarkt von 6 auf 11 Prozent gestiegen ist. Auch Frankreichs Exporte sind um 30 Prozent gestiegen, Großbritanniens hingegen um 13 Prozent gesunken.

Die Grünen-Chefin Claudia Roth fordert nun ein Widerspruchsrecht des Parlaments bei Waffengeschäften. Das gebe es auch in anderen Ländern. Die Linke tritt für ein Exportstopp ein, der stellvertretende Vorsitzende der Linken, Jan van Aken, nannte die Zahl "grauenhaft". Für Rainer Arnold, den sicherheitspolitischen Sprecher der SPD, ist es nicht verwerflich, wenn deutsche Firmen mehr Waffen an Nato-Partner liefern, bei anderen Ländern müsse man aber kritisch sein.

Während die meisten Rüstungsgüter aus den USA an Südkorea, Israel und die Vereinten Arabischen Emirate gehen, setzt Russland am meisten in China, Indien und Algerien ab. Hauptabnehmer der deutschen Rüstungsgüter sind Türkei, Griechenland und Südafrika. Frankreich macht vor allem Geschäfte mit den Vereinten Arabischen Emiraten, Singapur und Griechenland, Großbritannien mit den USA, Indien und Saudi-Arabien.

Griechenland taucht sowohl bei Deutschland als auch bei Frankreich als Hauptabnehmer auf. Tatsächlich ist das nun vor dem Bankrott stehende Land nach China (9%), Indien (7%), den Vereinten Arabischen Emiraten (6%) und Südkorea (6%) der weltweit fünftgröße Waffenimporteurt. Deutschland liefert mit 35 Prozent die meisten Waffen an Griechenland, gefolgt von den USA mit einem Anteil von 26 und Frankreich von 23 Prozent. Immerhin hat Griechenland schon gegenüber 2000-2004 weniger Waffen gekauft, zumindest fiel es vom dritt- auf den fünfgrößten Waffeneinkäufer zurück. Die Milliarden, die in die Rüstung versenkt wurden und Deutschland, den USA und Frankreich zugute kamen, fehlen dem Land nun.

Kommentare lesen (139 Beiträge)
Anzeige