Erster direkt beobachteter Exoplanet

Der 5 Millionen Jahre junge Exoplanet hat die achtfache Jupitermasse

Das vermutlich erste optische Bild von eine Exoplanten (oben links). Bild: Gemini Observatory

Vor zwei Jahren wurde im 500 Lichtjahre entfernten Sonnensystem 1RXS 1609 im Sternbild Skorpion ein Objekt vermutlich erstmals direkt mit einer optischen Technik des Gemini-Observatoriums von kanadischen Astronomen entdeckt, von dem damals nur vermutet wurde, dass es ein Exoplanet sein könnte, man aber nicht sicher war.

Jetzt konnte bestätigt werden, dass es sich tatsächlich um einen Exoplaneten handelt, der die achtfache Masse des Planeten Jupiter besitzt, aber in einer 300 Mal größeren Entfernung um seine Sonne kreist. Diese wird er höchstens einmal in tausend Jahren umrunden. Weil die Sterne in der Region noch relativ jung sind und erst vor 5 Millionen Jahren entstanden sind, ist der Exoplanet mit geschätzten 1.500 Grad Celsius noch sehr heiß. Wegen der ungewöhnlich großen Entfernung der Umlaufbahn bestanden anfangs Zweifel, ob es sich nicht doch um einen unabhängigen Himmelskörper handeln könnte. Die Astronomen haben keinen weiteren großen, d.h. erkennbaren Planeten in dem System gefunden.

Neue, mit dem Gemini Near Infrared Imager (NIRI) gemachte Bilder des Exoplaneten. Bild: Gemini Observatory/AURA/David Lafrenière (University of Montreal),Ray Jayawardhana (University of Toronto), and Marten van Kerkwijk (University of Toronto)
Anzeige