Großbritannien: Grippe ist nicht mehr eindämmbar

Gesundheitsminister rechnet im August mit 100.000 Erkrankungen täglich.

In Großbritannien breitet sich die Schweinegrippe mittlerweile am schnellsten aus. Über 6.500 Menschen sind nach der WHO nachweislich an der Grippe erkrankt, 2.280 allein in zwei Tagen. 3 infizierte Menschen sind gestorben.

Der britische Gesundheitsminister Andy Burnham warnte gestern, dass man die Ausbreitung nicht mehr eindämmen könne. Vom 1. auf 2. Juli ist die Zahl der Infizierten wieder um 500 auf über 7.400 angestiegen. Jede Woche verdopple sich die Zahl der Infizierten, jeden Tag würden Hunderte von Menschen erkranken. Möglich sei, dass Ende des nächsten Monats bereits mehr als 100.000 Menschen täglich an dem Grippevirus erkranken.

Schweinegrippevirus. Bild: CDC

Zwar würden die Erkrankungen bislang mild verlaufen, aber man müsse nun von der Eindämmung zur Behandlung übergehen. Das heißt, dass man nicht mehr jeden Fall testet und die Kontaktpersonen aufspürt und mit antiviralen Mitteln wie Tamiflu behandelt. Die Ärzte haben die Anweisung, keine antiviralen Mittel mehr prophylaktisch zu verschreiben. Es besteht die Sorge, dass sich sonst eine Resistenz ausbilden könnte. Schulen werden nur noch geschlossen, wenn es unbedingt erforderlich ist.

Man habe immer gewusst, dass man den Virus nicht auf Dauer eindämmen könne, sagt der Gesundheitsminister. Die Regierung habe nun Impfstoff für die gesamte Bevölkerung bestellt. Nächsten Monat wird die erste Lieferung erwartet. Bis Ende des Jahres sollen 60 Millionen Dosen vorhanden sein. Ansonsten heißt es Händewaschen und in ein Taschentuch niesen:

"The message to the public is to keep practising good respiratory and hand hygiene. In other words, remember to Catch it, Bin It, Kill It. Catch your sneeze in a tissue, place it quickly in a bin and wash your hands and surfaces regularly to kill the virus."