Indien verhängt Moratorium über gentechnisch veränderte Pflanzen

Das Umweltministerium genehmigt vorerst den Anbau einer Bt-Aubergine von Monsanto nicht und will weitere Sicherheitsprüfungen durchführen.

Indien hat Monsanto einen schweren Schlag versetzt und nach Protesten von Bauern vorerst die Genehmigung für den Anbau einer genetisch veränderten Aubergine nicht erteilt. Bt brinjal, wie das Saatgut heißt, wurde das Bt-Toxin des Bakteriums Bacillus thuringiensis eingefügt, um damit Insektenschädlinge abzuwehren und angeblich den Einsatz von Pestiziden zu senken.

Die Einführung der transgenen Bt-Aubergine hätte die Tür für zahlreiche andere genveränderten Pflanzensorten in Indien öffnen sollen. Die Entscheidung war von einem wissenschaftlichen Ausschuss befürwortet worden, Bauern, Gentech-Kritiker und Politiker protestierten, weil dies die Bauern in größere Abhängigkeit von den Saatgutkonzernen bringen und die Ungefährlichkeit der transgenen Pflanzen für die menschliche Gesundheit nicht ausreichend nachgewiesen worden sei.

Die Gegner haben erst einmal gesiegt. Umweltminister Jairam Ramesh erklärte nun, dass vor einem kommerziellen Anbau weitere unabhängige Prüfungen ausgeführt werden müssen, um die Unbedenklichkeit zu bestätigen. Wie das Ministerium erläutert ist die Entscheidung aufgrund einer Reihe von öffentlichen Anhörungen getroffen worden.

Es gebe keinen Grund, die Entscheidung zu überstürzen: "Wenn die öffentliche Haltung negativ ist, ist es meine Pflicht, einen vorsichtigen, präventiven und auf Prinzipien basierten Weg zu wählen", sagte er. Er habe einen Ausgleich zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, Hersteller und Kunden finden müssen. Die öffentliche Meinung habe ein schlechtes Bild von Monsanto. Der Konzern werde verdächtigt, den Saatgutmarkt monopolisieren zu wollen und die Gesundheitsfragen nicht ernst zu nehmen. Gentechnisch veränderte Pflanzen, die als Nahrung dienen sollen, müssen nun genauer überprüft werden als Medikamente. Das dürfte die Schwelle für die Einführung dieser Pflanzen deutlich erhöhen und verzögern.