Iran will weitere Atomkraftwerke bauen

Firmen wurden für die Suche nach neuen Standorten beauftragt.

Iran will weitere Atomkraftwerke bauen. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur IRNA wurden sechs Firmen damit beauftragt, nach geeigneten Orten zu suchen, wo sich neue Kraftwerke errichten ließen. Bis 2021 sollen sechs neue Atomkraftwerke errichtet werden.

Iran widersetzt sich weiterhin dem Druck, die Urananreicherung einzustellen. Trotz der Androhung weiterer Sanktionen fährt die iranische Regierung mit seinem Atomprogramm fort und weist Anschuldigungen zurück, es wolle heimlich Atomwaffen herstellen. Das erste Atomkraftwerk Irans wird von einer russischen Firma bei Bushehr gebaut und soll nach einigen Verzögerungen Ende des Jahres in Betrieb gehen. Geplant sind zwei weitere Reaktoren bei Bushehr und ein AKW bei Darkhoin an der irakischen Grenze.

Die Zusammenarbeit zwischen Russland und Iran könnte nach dem Georgien-Konflikt verstärkt werden und die Möglichkeit sinken, weitere Sanktionen im Sicherheitsrat durchzusetzen.

Anzeige