NRW-Wahl: PARTEI verdoppelt Ergebnis auf 0,6%

Stoppte die PARTEI die rote Flut?

Bei der gestrigen Landtagswahl in NRW konnte die PARTEI deutlich zulegen. So vereinigte die PARTEI 0,65 % der abgegebenen Zweitstimmen auf sich und ist damit hinter der möglicherweise satirischen Tierschutzliste (0,7 %) achtstärkste politische Kraft im bevölkerungsreichsten Bundesland einer G8-Nation. Bei den Erststimmen konnte sich die PARTEI von 0,1 % auf 0,3 % sogar verdreifachen, errang jedoch keinen Wahlkreis.

Anzeige

Die PARTEI, die trotz des vorgeblichen Auftritts als Partei der sehr breiten Mitte von Kennern eher im linken Spektrum verortet wird, profitiert offenbar von den starken Verlusten bei SPD, Grünen und Piraten. Angesichts eines Potentials der dort gelösten Wähler von 7,9 %, 5,9 %, und 6,9 % wäre allerdings ein deutlich höherer Stimmenzuwachs als 0,3 % zu erwarten gewesen.

Wenn nun die mit 4,9 % dramatisch knapp an der 5 %-Hürde gescheiterte Linkspartei nach den Ursachen für den Ausrutscher sucht, wird man dort wohl auch auf die 55.019 PARTEI-Wähler schielen. Wäre die in den Wählerumfragen vernachlässigte PARTEI demoskopisch erfasst worden, hätte dies möglicherweise Wechsel-PARTEI-Wähler umgestimmt, die eine linke Opposition im NRW-Landtag grundsätzlich vermissen und sich nicht von Grünen vertreten sehen. Vorliegend jedoch hatten die Umfrageergebnisse einen komfortablen Einzug ins NRW-Parlament suggeriert.

Gefährlich wurde die PARTEI auch für die Piraten, die nur knapp die 1 vor dem Komma verfehlten und damit aus der staatlichen Parteienfinanzierung fallen. Eine solche bleibt auch der PARTEI verwehrt, ist allerdings auch leicht verschmerzbar, da die PARTEI den Wahlkampf traditionell sehr ökonomisch gestaltet.

Der Aufwind der PARTEI könnte allerdings auch mit einer erfolgreichen Bildungspolitik in NRW zu erklären sein. So scheiterten 2012 1,4 % der NRW-Wähler beim Versuch, eine gültige Stimme abzugeben, diesmal jedoch nur 1,1 %, was in der Differenz in etwa dem Stimmenzuwachs der PARTEI entspricht.

UPDATE: In Köln konnte die PARTEI 2,01 % der Erststimmen auf sich vereinigen.

Anzeige