Nordkorea ist das zweitglücklichste Land

Zumindest in dem von dem Regime selbst erstellten Happiness-Index

Dem Land, das von seinem überaus geliebten Führer regiert wird, muss es natürlich gut gehen. Die Menschen sind hoch zufrieden, was nur im Rest der Welt nicht so richtig wahrgenommen wird.

So findet man Nordkorea im Global Happy Index von 2001 nur als datenlose graue Fläche, ähnlich ist es um Somalia, Libyen oder Afghanistan bestellt. Hier gab es keine Umfragen, nach denen sich feststellen ließe, wie zufrieden die Menschen nach ihrer eigenen Einschätzung sind. An der Spitze liegen die meisten west-, vor allem die nordeuropäischen Staaten, USA und Kanada, Australien und Neuseeland, aber auch Brasilien, Argentinien, die Dominikanische Republik oder Saudi-Arabien. Im unteren Bereich rangieren die meisten schwarzafrikanischen Staaten, aber etwa auch der Irak, Kambodscha oder die Philippinen. Nach Gallup-Erhebungen spielen rangieren auch Venezuela, Israel, Panama und Costa Rica ganz oben mit.

glueck.jpg
Vergrößern Die Verkündung der frohen Botschaft

Was immer ein solches Ranking aussagen mag, offenbar fühlte sich Nordkorea provoziert und hat selbst ein Ranking vorgenommen, von dem man allerdings nicht weiß, wer dies überhaupt ernst nehmen will. Aber ideologische, vor allem machtbesessene Gehirne ticken wohl anders.

Vorgestellt wurde der Index zur gefälligen Freude der sich vom bösen Rest der Welt abgesperrten Landeskinder vom nordkoreanische Fernsehsender Chosun Central, die südkoreanische Zeitung Chosung berichtete davon. Auf dem wie immer zustande gekommenen Glücklichkeitsindex steht immerhin Nordkorea nur an zweiter Stelle, was ein wenig den bekannten Wahlergebnissen in kommunistischen Regimen gleicht, wo man auch immer knapp unter 100 Prozent gewonnen hatte. An die erste Stelle hievte man den mit der nordkoreanischen Diktatur befreundeten kommunistischen Staat China. Dort und in Nordkorea leben also die glücklichsten und zufriedensten Menschen der Welt.

glueckm.jpg
So muss man sich das Leben der glücklichsten Menschen vorstellen

Südkorea findet man erst auf Platz 152 - und ganz an den Schluss wurde der Erzfeind USA platziert. Dafür kamen Kuba auf den dritten, Iran auf den vierten und Venezuela auf den fünften Platz, woran man wahrscheinlich die politischen Präferenzen ablesen kann.

Kommentare lesen (156 Beiträge)
Anzeige