Occupy Germany

Der Bann scheint gebrochen. Auch in Deutschland gehen die Menschen gegen die Krisenfolgen auf die Straße

Die Occupy-Bewegung zieht ihre Kreise. Am heutigen Samstag kam es erneut in zahlreichen deutschen Städten zu Kundgebungen und Aktionen. In Kiel, wo die Fotos gemacht wurden, beteiligten sich etwa 300 bis 400 Menschen am kurzfristig organisierten Protest. Die Veranstalter von ATTAC waren mit der Beteiligung höchst zufrieden.

(Bild: W. Pomrehn)

In der Fördestadt sind wie andernorts weitere Proteste geplant. In Berlin bereitet ein linkes Bündnis bereits für den nächsten Samstag eine Demonstration vor. Dort gibt es auch Verhandlungen mit den Behörden über ein Protestcamp auf dem Platz der Republik vor dem Bundestag.

(Bild: W. Pomrehn)

Unterdessen bekommen in China, wo es bereits einige kleine Solidaritätsaktionen gegeben hat, die Behörden kalte Füße. Nach dem es zunächst auch in den dortigen Medien sympathisierende Berichte mit der Occupy-Wall-Street Bewegung gegeben hatte, werden nun, wie es in einem Blogbeitrag auf der Seite der Financial Times heißt, Print- und Funkmedien angewiesen, die Berichterstattung zurück zu fahren. Offensichtlich ist man der Ansicht, im Glashaus zu sitzen.