Übergewicht soll weitgehend vererbt sein

Nach einer Zwillingsstudie soll Übergewicht zu 77 Prozent genetisch bedingt sein.

Nach einer im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichten Studie von Wissenschaftlern des University College London ist Übergewicht bei Kindern weitgehend angeboren. Nach einer Untersuchung von 5000 eineiigen und zweieiigen Zwillingspaaren zwischen 8 und 11 Jahren hat sich herausgestellt, dass 77 Prozent des BMI (body mass index) und der Hüftbreite vererbt sein könnten. 60 Prozent der genetischen Veranlagung für die Bauchadiposität stimmen mit der für den BMI überein, bei 40 Prozent würden jedoch unterschiedliche genetische Bedingungen vorliegen.

Die Wissenschaftler sagen, dass Umweltbedingungen nur eine geringe Rolle beim Übergewicht spielen. Gleichwohl sagen sie, dass die Eltern in den frühen Jahren eine wichtige Rolle zur Verhinderung von Fettleibigkeit spielen können und dass es wichtig sei, für genetisch zum Übergewicht veranlagte Kinder individuelles Engagement und gesellschaftliche Maßnahmen zur Veränderung der Umwelt zu fördern.

Kommentare lesen (31 Beiträge)
Anzeige