Xing Accountleiche zum Ersten...

Neben der Spur

Susanne Berkenheger versteigert auf eBay ihre Xing-Accountleiche. Friede ihrer Asche, wir meinen die Leiche.

Gut dass Accountleichen nicht stinken, sonst wäre der Aufenthalt in einem Internetcafé nicht mehr auszuhalten. Jeder hat eine im Keller, mal ehrlich. Gemeint sind die inaktiven Konten in virtuellen Trend-Friedhöfen wie Second Life und Business Netzwerken wie Xing, die gerne vor allem dieses Jahr bei Meldungen über beständigen Zuwachs gerne hinten hinunterfallen. Und da liegen sie dann in den Datenbanken und verrotten nur langsam. Sie harren ihrer Wiederverwertung. Susanne Berkenheger nimmt sich ihrer seit 2007 in einem eigenen Projekt fürsorglich an und versteigerte letzte Woche schon einmal ihren Xing-Account auf eBay. Die Aktion läuft bis zum 8.11.2008. So heisst es dort: Sie bieten auf die Accountleiche Susanne Berkenheger. Sie ist die geduldige und freundliche Xing-Entität der Netzkünstlerin Susanne Berkenheger, die sich dort allerdings als Journalistin ausgibt. Wenn sie auch bislang nicht allzu viele Kontakte hat, so dürfte sich das mit einem neuen Adoptiv-Accountleichenhalter schnell ändern lassen. Sie erwerben mit dem Artikel "Accountleiche Susanne Berkenheger" alle notwendigen Zugangsdaten zum Xing-Account von Susanne Berkenheger. Die Daten werden Ihnen per e-mail zugestellt. Susanne Berkenheger selbst braucht diesen Account bzw. diese Accountleiche wirklich nicht! Sollten Sie am Erwerb bzw. an der Adoption weiterer Accountleichen interessiert sein oder mehr über die accountleichenbewegung.de erfahren wollen, besuchen Sie uns einfach im Web oder in Second Life.

Oder sie lässt die fröhliche Leich in Second Life stattfinden und publiziert garantiert schmerzfreie Bilder darüber.

Das erinnert daran, dass nur wenige Strategien die Web 2.0-Desaster wieder zu verlassen in Gebrauch sind. Wer einmal Content generiert hat, der lässt ihn stehen und tut so, als ginge ihn das alles nichts mehr an. Wer kontrolliert denn auch im ersten Leben, ob der eigene Müll wirklich in der Verbrennung landet? Und selbst wenn man das brav täte und sogar seine eigenen Spuren auch ohne die Hilfe von Susanne Berkenheger tilgte und auf Wiederverwertung ihres Avatars verzichtete, kann die Wayback Machine des Internet Archive alles zunichte machen. Dieser Fall kann ein Lied davon singen. So ewig will man manchmal gar nicht leben. Und als Mumie schon gar nicht.

Anzeige