Yossi Vardi: ICQ wie Gott

Neben der Spur

Der israelische Investor witzelt über Gott, die Welt und ICQ. Alle Achtung.

Witze sind seine feine Sache. Yossi Vardi, Geldgeber für die ICQ-Firma Mirabilis, hat beim

: Three major viral products emerged from this part of the world: the Bible 2,700 years ago, Jesus 2,000 years ago and ICQ ten years ago,” he jokes. Search for ICQ using Google and there are 675m matches, he points out, compared with 160m for the Bible and 178m for Jesus.Ich hol mir erst mal einen Kaffee. Heiss. Gross. Mit einem Würfelchen Zucker.

Jetzt könnte man sehr penibel sein und sagen: "Herr Vardi, das mit dem Gott, Jesus und so muss man schon ein wenig differenzierter sehen. Der Sinai zum Beispiel ist ägyptisch." Aber wieso päpstlicher als der Papst sein. Einfach nachmachen.

Etwa so: Seattle ist grossartig, weil es

,

, übergrossen

und sogar den

in die Welt gebracht hat. Oder: München ist wunderbar, weil seit Ludwig Thoma niemand mehr so schöne Filser-Reden geschwungen hat wie Hubert Burda wahrscheinlich wieder auf der

. Übrigens ist dort Yossi Vardi als guter Kumpel des Verlegers gerne mit auf der Bühne gelitten.