Politik

  1. Merkel und die Flüchtlinge: Gegen Dublin III, aber richtig "im Geist der Solidarität"?

    Reaktionen auf das EuGH-Urteil zur Durchwink-Politik der Migranten und Flüchtlinge im Herbst 2015

    • Thomas Pany
    • 25
  2. US-Sanktionen: Russlands Hoffnungen richten sich auf die EU

    Russland: "Nicht symmetrisch, aber fühlbar" reagieren. Die USA sind bei Lieferungen von angereichertem Uran und Titan sowie bei Raketentriebwerken zurzeit noch von Russland abhängig

    • Ulrich Heyden
    • 67
  3. Fünfeinhalb Jahre Haft für den Salafisten Sven Lau

    Der Rechtstaat tut sich schwer mit dem Phänomen "Salafismus". Das Verfahren hatte laut Prozessbeobachter Anklänge an eine "Posse"

    • Thomas Pany
    • 90
  4. Plädoyers im NSU-Prozess: Bundesanwaltschaft kann vieles nicht erklären

    Mit ihrem Festhalten an der Drei-Täter-Theorie leistet die Anklagebehörde schon jetzt einen Offenbarungseid

    • Thomas Moser
    • 87
  5. Das Massaker von Mosul: "Wir töteten sie alle. Daesh, Männer, Frauen und Kinder"

    Wie viele Menschen in der Schlacht um die Stadt starben, wird niemals mehr eruiert werden können, zuletzt ging das irakische Militär nach Aussagen von Soldaten mit großer Brutalität vor

    • Florian Rötzer
    • 121
  6. Der Westen probt den hybriden Aufstand

    In drei aufeinander abgestimmten Übungen trainieren die EU und die NATO ihre gemeinsame Krisenreaktion. Die simulierte Gefahr droht durch Russland, Hacker, das Kalifat, Migranten und Globalisierungskritiker

    • Matthias Monroy
    • 107
  7. Rechte von Migranten werden vom EuGH ignoriert

    Mit der Stabilisierung des ins Wanken geratenen Systems von Dublin soll die Autonomie der Migration ausgebremst werden. Ein Kommentar

    • Peter Nowak
    • 246
  8. Syrien: Sind die Kurden die "fünfte Kolonne" Washingtons?

    Die Gefahr einer Instrumentalisierung der Kurden in Nordsyrien und im Irak ist real

    • Elke Dangeleit
    • 50
  9. Migranten aus Libyen: Haftar als EU-Außengrenzen-Schützer

    Macron machts möglich: Regierungschef Sarraj und General Haftar vereinbaren einen Fahrplan zur Stabilisierung Libyens. Priorität hat die Bildung einer nationalen Armee

    • Thomas Pany
    • 68
  10. NSU-Prozess: Ankläger verteidigen ihre tendenziöse Anklage

    Vor dem Oberlandesgericht in München hat die Bundesanwaltschaft mit ihrem Plädoyer begonnen

    • Thomas Moser
    • 125
  11. IWF prognostiziert Aufschwung der Weltwirtschaft

    Er könnte sogar noch stärker ausfallen, aber der Brexit und die Unsicherheit in der US-Politik sollen das stärkste Wachstum des Jahrzehnts belasten

    • Ralf Streck
    • 103
  12. NGOs vor der libyschen Küste: "90% der Einsätze werden von Rom ausgelöst"

    Die Seenot-Retter sehen sich einer Diffamierungs-Kampagne ausgesetzt. Interview mit Hans-Peter Buschheuer von Sea-Eye

    • Thomas Pany
    • 513
  13. Polen: Regierung hält an Justizreform fest

    Präsident will zwei Gesetze nachbessern lassen

    • Peter Mühlbauer
    • 63
  14. Spanischer Regierungschef vor Gericht

    Nach ehemaligen Ministern der konservativen Regierung muss nun auch Mariano Rajoy zur grassierenden Korruption aussagen

    • Ralf Streck
    • 49
  15. Korruption in Spanien: "Hoffnung auf Besserung"

    Jesús Lizcano von Transparency International über die politische Korruption und warum sich die Situation seit einigen Jahren verändert

    • Ralf Streck
    • 32
Anzeige