CO2-Sequestrierung: Zu wenig und zu spät?