Das Ende des Buchs ist seine Zukunft

–Steffan Heuer