Leben im All: "Reine Zerstörung wäre ethisch nicht zu verantworten"