zurück zum Artikel

Neigung zu Fahrspaß

Produkte
Neigung zu Fahrspaß

Ein Lkw ist kein Sportwagen. Das gilt tendenziell auch für Transporträder. Das Kölner Start-up Chike wollte sich damit nicht abfinden.

Die Firma entwarf ein wendiges und sportliches Lastendreirad. Dazu trennten sich die Entwickler von der Vorstellung, dass eine Ladefläche entweder vor oder hinter dem Lenker zu sein hat.

Beim Chike Cargo geht die Lenksäule mitten durch die Ladefläche. Dadurch sind die Lasten näher am Schwerpunkt, und das gesamte Bike kann mit rund zwei Metern Länge entsprechend kompakt ausfallen. Für weiteren Fahrspaß sorgt die neigbare Vorderradaufhängung, mit der sich ein Fahrer in die Kurven legen kann. Sie lässt sich über einen Drehgriff am Lenker in zwei Stufen einstellen und zum Be- und Entladen blockieren.

Die Ladeplattform ist mit Schienen für standardisierte Transportboxen versehen. Seitlich lassen sich Wände montieren und damit bis zu 200 Liter lose Ladung transportieren. Die maximale Zuladung beträgt 80 Kilogramm. Neben der Cargo-Variante gibt es auch eine Version mit zwei integrierten Kindersitzen. Beide Modelle gibt es mit und ohne Elektromotor.

Produkt: E-Cargo [1]
Hersteller: Chike
Preis: 5195 Euro


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3919752

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.chike.de/