Post aus Japan: Biometrie, die ins Ohr geht