Post aus Japan: Pokémon-Hype mit Nebenwirkung