zurück zum Artikel

Statistik der Woche: Abstieg der Digitalkamera

Infotech
Statistik der Woche: Abstieg der Digitalkamera

Alle fotografieren mit Smartphone oder Tablet. Wo Digitalkameras noch mithalten können, zeigt unsere Infografik.

Statistik der Woche: Abstieg der Digitalkamera

Im Jahr 2010 verkauften die in der Camera & Imaging Products Association organisierten Unternehmen (darunter Olympus, Casio, Canon) weltweit 121 Millionen Digitalkameras. Sieben Jahre später waren es nur noch rund 25 Millionen.

Statistik der Woche

In unserer wöchentlichen Rubrik präsentieren wir Zahlen, Kurven und Diagramme aus Technologie und Wissenschaft.

Was war passiert? Das iPhone war passiert. 2007 hatte Apple sein mit einer Zwei-Megapixel-Digitalkamera ausgerüstetes Smartphone auf den Markt gebracht. Die reichte zwar nur für Bilder von bescheidener Qualität, aber das Konzept setzte sich durch und die Kameras wurden immer besser.

Aktuelle Modelle bieten eine Leistung, die die Anschaffung einer zusätzlichen Kompaktkamera schlicht überflüssig macht. Auch auf dem deutschen Markt sind die Absätze seitdem stark rückläufig. Und das übrigens nicht nur bei den digitalen Kompaktkameras, wie die Grafik von Statista [2] und Technology Review zeigt. Dabei wird heute mehr fotografiert als jemals zuvor – allerdings überwiegend mit dem Smartphone.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4171520

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/tr/thema/Statistik-der-Woche
[2] https://de.statista.com/infografik/