Wenn DNA zum Daten-GAU wird