zurück zum Artikel

Winzlingsroboter

Produkte
Winzlingsroboter

(Bild: Ozobot)

Der Evo von Ozobot kann für seine Größe erstaunlich viel.

Der programmierbare Automat ist nicht viel größer und schwerer als eine Kastanie. Die kleine fahrende Halbkugel orientiert sich mit einem Sensor auf der Unterseite und fährt schwarzen Linien nach. Das geht auf drei verschiedenen Wegen: mit vorgedruckten Schablonen, selbst gemalten Filzstiftlinien oder digitalen Strichen auf dem Tablet. Ein Endgerät ist also nicht zwingend notwendig. Ändert sich die Farbe der Linie, wird der Miniroboter aufmerksam. Er reagiert abhängig von der eingelesenen Farbenkombination. Grün-Schwarz-Rot heißt an der nächsten Kreuzung links. Rot-Blau-Rot heißt kurz warten.

Neben der Farbcodierung kann Evo auch klassisch programmiert werden. Insbesondere die Übertragung aus der App ist raffiniert. Sie erfolgt nicht per Bluetooth: Einfach den Roboter auf das Display setzen, über Lichtreize wird der Code überspielt.

Evo eignet sich ab acht Jahren. Mit mitgelieferten Pappschablonen kann der kleine Roboter personifiziert werden. Pädagogisches Begleitmaterial steht zum Download bereit. In Klassensätzen gibt es Mengenrabatt sowie Arbeitsbögen und Lehrermaterial.

Produkt: Evo [1]
Hersteller: Ozobot
Preis: 100 Euro


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4324702

Links in diesem Artikel:
[1] https://ozobot.com/products/ozobot-evo