zurück zum Artikel

Zwei in einem

Produkte
Zwei in einem

(Bild: Nutzrad-Studio Gmbh)

Die Libelle macht Lastenräder deutlich praktischer.

Konventionelle Transporträder sind genau so lange praktisch, wie man sie nicht in den Keller tragen oder in einer engen Straße parken muss. Das Libelle-Lastenrad 2in1 entschärft dieses Problem: Es ist per Schnellverschluss in der Mitte teilbar. Das Vorderteil mit Kabine und Lenker lässt sich dank ausklappbarer Hilfsräder als Kinder-Buggy oder Einkaufswagen nutzen. Wer separat erhältliche Laufräder montiert, kann damit auch joggen.

Beim Teilen müssen keine Kabel oder Stecker gelöst werden. Stattdessen übertragen aufeinanderliegende Hebel die Brems- und Schaltbefehle an den hinteren Teil. Dieses Verfahren haben die Macher selbst entwickelt und schützen lassen.

Die Libelle gibt es auch in einer nicht teilbaren Version. Mit knapp 21 Kilogramm ist sie nach Herstellerangaben das leichteste deutsche Lastenrad. Zum geringen Gewicht trägt maßgeblich die Lastenkabine aus Carbon und Kevlar bei, die mit dem Alu-Rahmen verklebt wird. Beide Varianten gibt es in zahlreichen Konfigurationen mit und ohne Elektroantrieb.

Produkt: Libelle-Lastenrad [1]
Hersteller: Nutzrad-Studio GmbH
Preis: ab 2560 Euro (Standard), ab 3220 Euro (2in1)


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4181644

Links in diesem Artikel:
[1] https://libelle-lastenrad.de/