heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter

Drangeblieben - Nachbarschaft24.net und Nachparpost.com - Was aus unseren Vorsicht-Kunde-Fällen geworden ist

Video merken

Diese Woche: nachbarschaft24.net und nachbarschaftspost.com

Aus der Sendung vom 26. Januar 2008

Die Freude ist groß, als Sabrina die E-Mail liest: "Eine alte Freundin will sich mit Dir verabreden!". Aber bevor Sabrina den Kontakt zu ihrer alten Schulfreundin herstellen kann, muss sie erst einmal auf der Website nachbarschat24.net einige persönliche Daten eingeben. Sabrina wundert sich zwar über die Neugierde dieser Website, ahnt aber nichts Böses und trägt ihre Daten ein.

Erst als sie die Rechnung über ein angeblich abgeschlossenes Abo erhält, wird ihr klar, dass sie auf eine neue, besonders subtile Abzocke hereingefallen ist.

Neue Masche

Inzwsichen gehen die Betreiber der Website noch weiter: Mit sogenannten "Cold Calls" – also ungebetenen und verbotenen Werbeanrufen – versuchen sie, ahnungslose Menschen auf die Seite nachbarschaftspost.com zu locken und ihnen kostenpflichtige Abos unterzujubeln.

Vorsicht!

Wir können vor den Angeboten von nachbarschaft24.net und nachbarschaftpost.com nur ausdrücklich warnen! Ignorieren Sie die Anrufe und versuchen Sie es doch einfach mal auf konventionellem Weg, Kontakt zu alten Schulfreunden aufzunehmen. Das ist nicht nur billiger, sondern erspart Ihnen auch viel Ärger mit aufdringlichen Inkasso-Unternehmen.

Reingefallen?

Wer bereits reingefallen ist und seine persönlichen Daten bei Nachbarschaft24.net oder Nachparpost.com eingegeben hat, bekommt in der Regel schnell Post von Inkassounternehmen. Dreist und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wird dann die Zahlung der angeblich fälligen Abo-Gebühr gefordert. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Wer den gut versteckten Kostenhinweis übersehen hat, muss deshalb noch lange nicht zahlen. Mit unseren Musterbriefen können Sie je nach Sachlage dem Vertrag widersprechen. Das sollten Sie nachweislich, also entweder per Fax mit qualifiziertem Sendebeleg oder per Einschreiben tun. Damit sind Sie erst einmal auf der sicheren Seite. Ruhe geben die Abzocker deshalb aber noch lange nicht. In der Regel versucht man auch weiterhin, Sie durch Einschüchterungen zur Zahlung zu bewegen. Doch egal, ob da ein Rechtsanwalt oder ein Inkasso-Unternehmen versucht, Geld einzutreiben – zahlen müssen Sie in der Regel nicht. Beweisen Sie starke Nerven und ignorieren Sie einfach die lästige Post. Erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid ins Haus flattert – der wird offiziell zugestellt – sollten Sie aktiv werden und einen Anwalt einschalten. Üblicherweise scheuen die Abzocker allerdings den Rechtsweg, denn sie wissen sehr genau, dass ihre Forderungen vor Gericht kaum Bestand haben werden. (ug/gs) (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum Drangeblieben diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (6)

  • Vorsicht Kunde! - Ordentlich gekündigt - da ging der Ärger los

    Eigentlich macht Doris O. aus Frankfurt alles richtig. Sie will zu einem neuen Anbieter wechseln und kündigt bei dem alten den Telefon- und Internetanschluss. Ganz ordentlich und fristgerecht.

  • Drangeblieben - Nachbarschaft24.net und Nachparpost.com - Was aus unseren Vorsicht-Kunde-Fällen geworden ist

    Ob die Hotline überlastet ist, der Kundenservice versagt oder ob es sich mal wieder um einen „bedauerlichen Einzelfall“ handelt: Es sind in der Regel unglaubliche Fälle, über die das c’t magazin in...

  • Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft! - 100 Hz oder Full HD?

    Sie wissen nicht, welche Digitalkamera die richtige für Sie ist? Sie verstehen nicht, warum der Drucker nicht mehr funktioniert? Sie können sich nicht entscheiden, welchen Computer Sie kaufen sollen?...

  • News - Aktuelles aus der Sendung vom 19. April 2008

    Umtausch muss kostenlos sein - Wegwerfen statt ausleihen - Begrenzte Flatrate - EeePC mit kleinerem Akku - Handyverbot in Graz

  • Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer-ABC - Spyware

    Ist es gut, wenn sich der Computer der "Shared Memory"-Technik bedient? Könnte es ein Problem geben, wenn man ein "Cookie" auf dem Rechner hat? Und wissen Sie, was ein Klammeraffe ist? In der Welt...

  • Grauzone - Was taugen Gehirn-Jogging-Programme?

    Um die grauen Zellen wieder auf Vordermann zu bringen, bieten so genannte persönliche Coaches mit Namen wie Dr. Brain, Dr. Tool oder Dr. Kawashima ihre Dienste an. Die Gehirn-Jogging-Programme...

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv