heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter

Einfach anders - Apples iPad zwischen Notebook und Smartphone

Video merken

Selten ist uns ein Fazit bei einem Gerät so schwergefallen wie beim iPad. Die Freude, wenn man der staunenden Verwandtschaft die Kommunionsfotos vom Sohnemann per Fingerwisch auf dem iPad zeigt, ist abrupt dahin, wenn die Familie dann nach einem Ausdruck oder nach einer Kopie des Fotoordners fragt. Die Begeisterung, per Safari einen Blogeintrag mit 500 Wörtern flink auf einer virtuellen Tastatur eintippen zu können, wandelt sich in Ärger, wenn man das passende Foto nicht hochladen kann. Klar, zumindest für Wordpress gibt es eine App, aber will man denn jedes Ziel im Web in eine App verpacken müssen?

Unterm Strich bleibt Faszination. Versteht man das iPad als etwas ganz Eigenes, das sich von einem Smartphone ebenso fundamental wie von einem Netbook unterscheidet und beides nicht ersetzt, wird man viel Freude damit haben – dank der fast perfekten Touchbedienung und dem blitzschnellen Betriebssystem. Mit hellem und blickwinkelunabhängigem Display, der grandiosen Laufzeit und seiner Handlichkeit eignet sich das iPad sowohl für unterwegs als auch für das Sofa zu Hause vor allem als Multimedia-, Spiel- und Surfgerät. Und die ersten iPad-Apps lassen nur erahnen, welche neuen Bedienkonzepte Multitouch-Tablets in Zukunft bringen werden.

Ohne USB-Schnittstelle und Speicherkarten-Slot, mit nur wenigen Anschlussmöglichkeiten für Peripherie, mit iTunes-Zwang und der strengen App-Store-Kontrolle fühlt man sich aber schnell in der schönen Apple-Welt eingesperrt. Und der umständliche Umgang mit Dokumenten in Apps macht das produktive Arbeiten auf dem iPad unnötig kompliziert. Auch wenn es die aktuellen Windows- und Android-Tablets in puncto Bedienung links liegen lässt: Das iPad hat noch genügend Schwächen und Lücken, in die die Konkurrenz hineinstoßen kann.

Einen Ausführlichen Test von Apples iPad finden Sie in der Printausgabe 10/2010 ab Seite 92. Weitere Atrikel in der gleichen Ausgabe stellen interessante und lohnenswerte iPad-Apps vor und beleuchten, wie sich das iPad als Spielkonsole schlägt. (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum Prüfstand diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (4)

  • Einfach anders - Apples iPad zwischen Notebook und Smartphone

    Das iPad hat hohe Erwartungen geweckt. Es will Spielkonsole, E-Book-Reader, mobiler Internetzugang und Multimedia maschine zugleich sein. Kann ein Computer ohne Tastatur und USB-Anschluss auch noch...

  • Alles klar beim Urlaubsfoto - Kaufberatung Kompaktkameras und Zubehör

    "Hast Du den Fotoapparat eingepackt?“ Diese Frage gehört zu den Standards vor der Abreise in den Urlaub. Die Erinnerungen an die schönsten Tage des Jahres sind eben besonders wichtig.

  • Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer ABC - 24p

    Ist es gut, wenn sich der Computer der "Shared Memory"-Technik bedient? Könnte es ein Problem geben, wenn man ein "Cookie" auf dem Rechner hat? Und wissen Sie, was ein Klammeraffe ist? In der Welt...

  • Unter Strom - Wann lohnt sich der Kauf eines Elektroautos?

    Autos mit Verbrennungsmotor landen langsam aber sicher auf dem Abstellgleis. Die Zukunft gehört dem Elektroantrieb. Entscheidend für die Akzeptanz der strombetriebenen Autos ist deren Reichweite.

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv