heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

Kurz informiert vom 30.12.2017: Jahresrückblick 2017 Teil 2 - Netzneutralität, AMD, Dieselskandal & mehr

Video merken

US-Behörde schafft Netzneutralität ab

Am 14. Dezember hat die US-Regulierungsbehörde FCC die Netzneutralität abgeschafft, also die Gleichbehandlung aller Datenströme im Internet. Telekom-Unternehmen dürfen seither in den USA bestimmte Datenströme in ihren Netzen gegen Bezahlung priorisieren, drosseln oder Inhalte komplett blockieren. Die Verbraucherschutzorganisation Electronic Frontier Foundation prognostiziert, dass sich in den USA nun ein Zwei-Klassen-Internet herausbilden wird, in dem Konzerne wie Google, Facebook oder Amazon sich in den Breitbandnetzen Überholspuren sichern. Hierzulande hat die Netzneutralität bestand. Es gibt aber Schlupflöcher. So leitet die Telekom in einem bestimmten Tarif die Inhalte einiger Partner gegen Bezahlung ohne Traffic-Berechnung zu ihren Kunden.

Dieselskandal: Lange Haft und Milliardenzahlungen

Während des ganzen Jahres gärte der Dieselskandal um illegale Abschalteinrichtung in der Motorsteuerung vieler Diesel-Fahrzeuge von VW. Als letzter Höhepunkt wurde der VW-Manager Oliver Schmidt von einem US-Gericht wegen Verschwörung zum Betrug und Verstoßes gegen Umweltgesetze zu einer Gefängnisstrafe von sieben Jahren verurteilt. Dem Konzern hat der Skandal kaum geschadet. Im Oktober konnte der Konzern satte Gewinne vermelden. Bereits im Januar hatte sich Volkswagen mit dem amerikanischen Justizministerium auf einen Vergleich geeinigt, nach dem VW gut 4 Milliarden Dollar an Strafen und Bußgeldern zahlen muss.

E-Mobilität: Autohersteller denken um

Die Automobilindustrie setzt stark auf E-Mobilität. Toyota will bis 2025 von allen seinen Modellen eine elektrische oder hybrid angetriebene Variante anbieten. Opel will bis 2024 alle seine Modelle elektrifiziert haben, Nissan plant ein "Elektro-Ökosystem" und Renault will auf diesem Gebiet Marktführer in Europa werden – so wie auch Ford. Derweil hat Vorreiter Tesla bereits in diesem Jahr einen elektrisch betriebenen Truck namens Semi vorgestellt, sowie sein erstes Mittelklasse-Modell, das Model 3. Auch die Deutsche Post gehört zu den Vorreitern. Sie hatte den E-Transporter Streetscooter entwickelt.

AMD meldet sich mit neuen Prozessoren zurück

Der Prozessorhersteller AMD hat im Laufe des Jahres mehrere Prozessoren seiner neuen Ryzen-Familie vorgestellt. Dabei ist alles neu, von der Prozessorarchitektur bis zur Fassung. In den Laboren der c't konnten die neuen Prozessoren überzeugen, auch bei rechenintensiven Aufgaben wie dem Rendern von 3D-Grafiken, dem Kodieren von 4K-Videos oder Virtual-Reality-Spielen. Die Ryzens sind dabei billiger als vergleichbare Intel-CPUs und setzen den Marktführer auf dem Prozessormarkt unter Druck.

Raumsonde Cassini liefert beeindruckendes Saturn-Panorama

Die Mission der Raumsonde Cassini ist beendet. Mitte September ist Cassini in den Saturn gestürzt. Doch kurz vorher hat die Sonde noch einmal Aufnahmen des Ringplaneten gemacht. Die Bilder haben Forscher nun zusammengesetzt und veröffentlicht. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Panorama des Saturn, seiner Ringe und seiner Monde. Ab dem zweiten Januar melden wir uns wieder täglich mit Neuigkeiten aus der IT-Welt. Bis dahin finden Sie alle aktuellen IT-News auf heise.de. (vza)

Mehr zu:
mehr ausklappen weniger einklappen

Anzeige