heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

News - Aktuelles aus der Sendung vom 8.11.2008

Video merken

Flugpreise müssen korrekt angegeben werden

Schluss mit den verwirrenden Preisangaben bei der Online-Buchung von Flügen. Von jetzt an sind Fluggesellschaften per EU-Verordnung verpflichtet den tatsächlich fällig werdenden Flugpreis von vornherein anzugeben. Bislang wurde hier kräftig getrickst. So wurden verdeckte Kosten wie Sicherheitsgebühren oder Kerosinzuschläge oftmals erst ganz am Ende der Buchung aufgeführt. Besonders bei den Billigfliegern war diese Praxis weit verbreitet. Zuschläge für Übergepäck oder nicht kompatibles Handgepäck sind von der neuen Verordnung jedoch ausgenommen, die müssen nicht sofort angegeben werden und kommen gegebenenfalls zum Ticketpreis hinzu.
Ganze Meldung

Dubiose Mobilfunkstudie zurückgenommen

Mit einem Vergleich endete das Verfahren eines österreichischen Mobilfunkanbieters gegen eine Anti-Mobilfunk-Studie. Die Langzeitstudie wurde in den österreichischen Medien mit Schlagzeilen wie: "Handymasten verursachen Krebs" wiedergegeben. Doch den angeblich krebsauslösende Mobilfunkmast gab es gar nicht. Das konnte die Mobilkom Austria dem Autor der Studie anhand eines Luftbildes nachweisen. Auch in anderen wissenschaftlichen Studien konnte bislang noch kein Zusammenhang zwischen Elektrosensibilität und Mobilfunkantennen hergestellt werden.
Ganze Meldung

Anti-Plagiat-Programme entlarven Abschreiber

Programme, die das Internet auf unredlich abgeschriebene Texte durchforsten, werden immer besser. Das Übernehmen der Forschungsergebnisse anderer, ohne die Quelle kenntlich zu machen, bezeichnet man als Plagiat. Eine Berliner Professorin und Plagiats-Expertin hatte solche Software noch vor einem Jahr als weitestgehend unbrauchbar befunden. Eine neu Überprüfung zeigt nun: Die Programme werden immer besser. Testsieger der Studie ist das Programm Copyspace Premium und stammt von Indigo Stream Technologies.
Ganze Meldung

Sensoren im Beton

Zukünftig kräftig Heiz- und Betriebskosten sparen, das ist eines der Ziele des so genannten "Zukunftshaus 2". In dem vom Fraunhofer Institut entwickelten Gebäude messen zum Beispiel drahtlose Sensoren im Beton wie schnell sich die Decken und Wände aufheizen und abkühlen. So lassen sich Heizung und Klimaanlage künftig vorausschauender steuern.

Ganz Deutschland komplett

Der kostenlose Straßenkartendienst Open Street Map will bis Weihnachten Deutschland komplett darstellen können. Bei dem Dienst kann jeder interessierte sich an der Komplettierung des Kartenmaterials beteiligen. Dazu braucht man einen mobilen Satellitenempfänger, mit dem man zurückgelegte Strecken und Wege für Open Street Map verfügbar macht. Der Vorteil des kostenlosen Dienstes das Kartenmaterial ist Gemeingut. Jeder kann es nutzen, etwa für die eigenen Homepage, ohne eine Klage wegen Urheberrechtsverletzungen zu riskieren. (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum News diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (6)

  • Vorsicht Kunde! - Vertrag mit einem Toten

    Seit dem Tod ihres Mannes Karl-August im Jahre 1999 lebt Traute S. allein in ihrer Wohnung in Hamburg. Die rüstige Witwe schlägt sich wacker durchs Leben und hat eigentlich keine besonderen...

  • Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft! - Google Maps

    Mal wieder Stress mit dem Gegenüber? Reagiert er einfach nicht auf das, was Sie von ihm wollen? Äußert er sich immer in kryptischen Zeichen, die kein Mensch versteht? Computer sind komplizierte...

  • News - Aktuelles aus der Sendung vom 8.11.2008

    Flugpreise müssen korrekt angegeben werden - Dubiose Mobilfunkstudie zurückgenommen - Anti-Plagiat-Programme entlarven Abschreiber - Sensoren im Beton - Ganz Deutschland komplett

  • Was ist eigentlich? - Das c’t magazin Computer ABC - Atom-Prozessor

    Schon mal was von S-ATA gehört? Oder wissen Sie etwa, wozu man eine E-Tan benötigt? Wie wichtig ist DivX für Sie? Und ist ein Atom-Prozessor gefährlich? Das c't magazin erklärt die Begriffe aus der...

  • Billig oder hochwertig, kompakt oder groß - Wie viel "Notebook" braucht der Mensch?

    "So ein Quatsch - diese Mini-Computer!", hieß es als die Netbooks auf den Markt kamen, superkompakte Notebooks, ausgestattet nur mit dem allernötigsten. Und diese Netbooks, die man für rund 250 Euro...

  • Irrlichter? - Was taugen preiswerte Verbrauchsmessgeräte

    Energiemessgeräte sind praktisch, um Stromfressern auf die Spur zu kommen. Sie entlarven Standby-Stromverschwender und zeigen an, ob die Energiesparlampe wirklich weniger Strom verbraucht, als die...

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv