heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

Sony Agent: kleiner Roboter kocht Kaffee und ruft Oma an

Video merken Artikel auf heise online

Wer schon einmal mit einer Lautsprecherbox oder einer Smartphone-App gesprochen hat – an dieser Stelle Grüße an Siri, Alexa, Cortana und alle ihre Freundinnen – weiß, wie doof man sich dabei vorkommt. Steckt die gleiche Spracherkennungstechnik jedoch nicht in sterilen Gerätequadern, sondern in pseudo-lebendigen Objekten wie Robotern, sinkt die empfundene Peinlichkeit rapide ab; zumindest geht das dem Autoren so. Sony scheint das ähnlich zu sehen: Auf der IFA zeigt das Unternehmen eine Zuhör-Lautsprecherbox im Stile von Amazon Echo, die in einem zuckersüßen Roboter-Körper steckt.

Sony Agent heißt das noch im frühen Experimentier-Stadium steckende Teil. Ob es jemals als Produkt herauskommt, lässt der Hersteller betont offen. Über die technischen Eigenschaften wird ebenfalls geschwiegen, sicher ist jedoch: Der mit einem Kameraobjektiv und einem Schwarzweißdisplay ausgestattete "Kopf" ist in vertikaler und horizontaler Richtung drehbar – was gepaar mit den comic-haften Strich-Augen sehr knuffig aussieht. Im Bauchbereich trägt Agent ein konventionelles flaches Farbdisplay.

Auf der IFA-Demo fühlt sich der Sony Agent vor allem fürs Kaffeekochen zuständig, das Gerät ist dort mit einer Nescafé-Maschine gekoppelt. Außerdem kann man sich Musik wünschen, und (als selbstablaufende Demo) Fahrpläne anschauen, mit Oma telefonieren und den Wetterbericht begucken. Funktional orientiert sich Sony also klar an Amazon Echo und Co, punktet aber bei der sympathischen Verpackung. (jkj)

Mehr zu:
mehr ausklappen weniger einklappen

Anzeige