heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter heise Video RSS-Feeds

Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer ABC - Podcast

Video merken

Das Wort "Podcast" setzt sich aus den Komponenten "iPod" und "Broadcast" zusammen. Ein Podcast ist also in erster Instanz eine "Sendung" für ein Apples populären MP3-Player, den iPod. Ursprünglich waren Podcasts vor allem Audio-Beiträge, inzwischen wird der Begriff auch als Synonym für Video-Podcasts, sogenannte "Vodcasts" verwendet.

Auch wenn sich der Name "Podcast" von einem Apple-Produkt ableitet – die dahinter stehende Technik ist keine Apple-Erfindung. Als sogenanntes "Audioblogging" wurde das Konzept bereits 2000 von dem in den USA lebenden Publizisten Tristan Louis vorgestellt. Die erste praktische Umsetzung in leicht modifizierter Form wird dem Softwareentwickler Dave Winer zugeschrieben. Als Vater des Namens "Podcast" gilt der brittische Journalist und Internet-Experte Ben Hammersley, der diesen Begriff erstmals 2003 verwendete.

Audio- und Video-Podcasts ermöglichen das einfache "Abonnieren" einer ganzen Serie vom Audio- oder Video-Beiträgen. Sei nutzen dazu sogenannte RSS-Feeds, über die das mobile Gerät jedes mal, wenn es an einen internetfähigen PC angeschlossen wird überprüft, ob es neue Folgen der abonnierten Beiträge oder Serien gibt. Diese werden dann auf den Audio- oder Videoplayer geladen. Dort können sie dann jederzeit abgehört oder angesehen werden. Audio-Podcasts sind im MP3-Format abgespeichert, Video-Podcasts nutzen MPEG4 beziehungsweise H.264-codierte Dateien.

Die Synchronisation der Podcasts auf iPods, iPad oder iPhone erfolgt dabei ausschließlich über Apples Software iTunes. Das Programm agiert dabei als "Podcatcher", welche Podcasts im iTunes-Verzeichnis gelistet sind, bestimmt Apple. Damit sichert sich das Unternehmen eine weitreichende Kontrolle auch über die dort verfügbaren Inhalte von Audio- und Video-Podcasts.

Wer Podcasts auf nicht Apple-Geräten nutzen will, kann das inzwischen ebenfalls über iTunes erledigen - oder aber einen alternativen Podcatcher damit beauftragen. In Frage kommen hier beispielsweise der Jpodder (Windows, Mac, Linux), dailyme fürs Mobiltelefon, die Nokia Podcasting Software (Symbian S60), der PodTrapper (Blackberry, Android) oder Google Listen für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem. (Georg Schnurer) / (gs)

Mehr zu:

Im Themenforum Computer ABC diskutieren.

mehr ausklappen weniger einklappen

Videos dieser Serie (5)

  • Vorsicht Kunde - Dreist, langsam oder unfähig – Die Hitparade der größten Servicepannen des vergangenen Jahres

    Das c’t magazin berichtete im vergangenen Jahr über viele dieser unglaublichen Fälle. Im Jahresrückblick schaut die Sendung auf einige der schlimmsten Fälle zurück und präsentiert die "Hitparade" der...

  • Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft!

    Hans Heinrich Milewski aus Untergruppenbach fragt nach DVB-C2-Tunern.

  • Klein oder groß, billig oder teuer - Welche Foto-Kamera ist die richtige?

    Die Hersteller locken mit allerlei Superlativen und vielen neuen Ideen.Welche Kamera ist die richtige? Können die neuen Kompaktkameras mit Wechselobjektiv die Spiegelreflexkameras vom Markt...

  • Was ist eigentlich? - Das c't magazin Computer ABC - Podcast

    Das c't magazin Computer ABC. Diese Woche: Was ist eigentlich ein "Podcast"?

  • Wenn die Sonne brodelt - warum Sonnenstürme Navis und Stromversorgung bedrohen

    Immer wieder schleudert die Sonne gigantische Plasmawolken und Partikelstrahlen ins All. Diese Eruptionen sind für Astronauten gefährlich. Aber auch für uns können diese Sonnenstürme spürbare...

Anzeige

Das war c't TV – das komplette Archiv