heise Video
Mein heise Video heise Video mobile Website heise Video Newsletter

c't zockt (Episode 61): Pacapong, ICBM & Hyperspace Invaders II

Video merken Artikel in c't

"Pacapong" (Windows, OS X, Linux) lässt die Herzen von Retrofans höher schlagen: Gleich drei Klassiker hat Dick Poelen zu einem Spiel kombiniert (Spoiler: Es sind eigentlich sogar vier :-). Zwei Spieler steuern Pong-Schläger, mit denen sie sich Pac-man durchs Labyrinth zu schießen. Pac-mans Kurs kann man mit den Pfeiltasten beeinflussen, damit er nicht mit Geistern kollidiert. Frisst Pac-man auf seinem Weg einen Space Invader, taucht dieser oberhalb des gegnerischen Schlägers auf, um diesen zu attackieren. Glücklicherweise ist der Pong-Schläger nicht wehrlos, sondern kann den Angreifer abschießen ... falls der Spieler bei all dem den Überblick behält.

Bei "ICBM" (Windows, OS X und Linux geplant) wird man in den kalten Krieg zurück versetzt und findet sich am Kommandopult einer US-Atomraketenbasis wieder – "Wargames" lässt grüßen. Ziel des Spiels ist es, einen Atomkrieg zu verhindern. Dabei läuft man jedoch stets Gefahr, diesen angesichts immer schwieriger abzuarbeitender Befehlsketten versehentlich selbst auszulösen.

"Hyper, Hyper" – Wer sich in die Kugelhölle von "Hyperspace Invaders II" begibt, muss mit einem Synapsenbrand rechnen. Die Angreifer jagen dem Spieler im Beat der Technomusik unzählige Geschosse um die Ohren, während man selbst mit Laser-Salven versucht, die Angreifer vom Himmel zu fegen.

"c't zockt" gibt es auch als Video-Themenseite und bei YouTube. Des Weiteren haben wir auf der Spiele-Plattform Steam die Gruppe "c't zockt" gegründet und betreuen diegleichnamige Kurator-Liste mit originellen Spielideen und Indie-Titeln.

Sie sind über ein spannendes Indie- oder Freeware-Spiel gestolpert oder haben selbst eines programmiert? Dann freuen wir uns über Tipps unter ctzockt@ct.de. (vza)

Mehr zu:
mehr ausklappen weniger einklappen

Anzeige