Fotokalender-Anbieter im Vergleich
{{commentsTotalLength}}
-
heise Download Content Team

Anbieter-Vergleich: Fotokalender online erstellen & gestalten

Indivuelle Fotokalender fĂĽr Freunde und Familie

Wer seinen Lieben eine Freude machen will, greift zum Fotokalender: Bilder der letzten Fernreise oder lustige Fotos von Kindern und Enkeln landen fast immer einen Treffer. Die Erstellung ist dabei denkbar einfach: Es gibt zahlreiche Foto-Dienstleister, die dabei helfen.

đź’ˇ Das Wichtigste in KĂĽrze
  • Fotokalender sind ein ebenso individuelles wie praktisches Geschenk.
  • Die meisten Foto-Dienstleister bieten Fotokalender in unterschiedlichen AusfĂĽhrungen und Formaten an.
  • Je nach Anbieter unterscheiden sich die Designs und zum Teil auch die Preise deutlich.
  • Nutzer sollten die Bilder vorab mit einer Bildbearbeitung-Software optimieren, damit diese in bestmöglicher Qualität vom jeweiligen Anbieter verarbeitet werden können.
  • Zur Liste: ➤ Fotokalender-Anbieter in der Ăśbersicht

Das Problem kennt wohl jeder: Auf die Frage, was sich Familienmitglieder zu Weihnachten wünschen, folgt nicht selten eine diffuse oder gar keine Antwort. Das Argument, man habe ja schon alles, trägt aber nicht zur Entlastung bei, vielmehr ist Kreativität gefragt. Ein Fotokalender ist in aller Regel ein wunderbarer Ausweg aus diesem Dilemma. „Selbst gebastelt“ und mit individuellen Fotos ausgestattet, sorgt er für Freude bei Alt und Jung – zumal es sich bei einem Fotokalender ja auch um ein praktisches Geschenk handelt. Heutzutage muss man dafür zum Glück nicht mehr selbst Schere und Prittstift zur Hand nehmen. Fotodienstleister helfen dabei, mit wenigen Klicks ebenso hochwertige wie praktische Fotokalender online zusammenzustellen.

Wie wird ein Fotokalender erstellt?

Fotokalender sind nicht nur wegen ihrer Individualität und ihrem Praxisnutzen beliebte Geschenke, sondern auch, weil sie recht einfach herzustellen sind. Alles, was man benötigt, sind 12 Fotos – für jeden Monat eines – und einen Anbieter, der die Dienstleistung Fotokalender online anbietet. Natürlich gibt es auch offline Möglichkeiten, noch schnell einen Fotokalender zu erstellen, die Fotostationen in Fotogeschäften oder Drogeriemärkten bieten diese Option. Der übliche Weg dürfte aber inzwischen ein Online-Fotodienstleister sein, die eigentlich immer auch Fotokalender im Programm haben.

Wie finde ich den besten Fotokalender-Anbieter?

Fotokalender haben inzwischen ein sehr hohes Qualitätsniveau erreicht und sind ab ca. 10 Euro erhältlich. Da fast alle Fotodienstleister – CEWE, iFolor, Pixum, Meinfoto, aber auch weniger bekannte Anbieter wie Fujifilm, Saal Digital oder Whitewall – entsprechende Produkte anbieten, ist die Auswahl groß. Die Kalender unterscheiden sich zwischen den Anbietern dabei vor allem in Sachen Design und Formfaktor. Den klassischen Wandkalender haben eigentlich alle im Programm.

Wer sich „ausgefallenere“ Formen wie Jahresplaner, Tischkalender, Taschenkalender, Adventskalender zum Selbermachen oder eine zusätzliche Veredelung wie eine Holzleiste oder besonders hohe Qualität des Kalenders wünscht, sollte hingegen die verschiedenen Angebote vergleichen. Oft findet sich bei diesem oder jenen Anbieter ein Kalendertyp, -format oder ein bestimmtes Sonderprodukt, das andere Anbieter nicht im Programm haben. Auch die Größen unterscheiden sich teils deutlich, von Standards wie A2, A3 oder A4 bis zu exotischen Formaten. Es lohnt sich also, die verschiedenen Anbieter vor der Fotokalender-Erstellung zu vergleichen.

Vorbereitung und Papierauswahl

Auch im Hinblick auf Papier unterscheiden sich die Anbieter. Anders als bei anderen Fotoprodukten hängt bei einem Fotokalender aber das gewählte Papier direkt mit dem Nutzen des Produkts zusammen. So bieten die Anbieter in aller Regel mindestens die Optionen Fotopapier und Digitaldruck, größere Anbieter wie CEWE mit zusätzlichen Abstufungen wie Hochglanz und Matt. Das Fotopapier sollte dem Anwendungsbereich folgen. Soll der Kalender – etwa als Familienkalender – beschrieben werden können, eignet sich Digitaldruck deutlich besser als Fotopapier.

Bevor die Kalenderfotos hochgeladen werden, sollten sie zudem mindestens einmal mit einer Bildbearbeitung überarbeitet werden, etwa um die Farben hervorzuheben, Fehler zu korrigieren oder das Bild ins richtige Format zu bringen. Natürlich spricht auch nichts dagegen, bereits vorab digitale Collagen zu erstellen, die anschließend als Fotos im Kalender landen. Achtung: Je nach Anbieter sind Lieferzeiten von rund 5 Werktagen üblich – als Last-Minute-Geschenk sind Fotokalender also nur bedingt geeignet.

Fotokalender-Anbieter in der Ăśbersicht


Im Folgenden stellen wir Anbieter vor, die dabei helfen, eigene Fotokalender am PC zu erstellen. Auf die Besonderheiten von kostenlosen Tools sowie Online-Diensten fĂĽr den eigenen Kalender gehen wir im Anschluss ebenfalls ein.


CEWE: Allrounder mit groĂźem Fotokalender-Angebot

Wer CEWE* als Fotodienstleister wählt, macht sicherlich keinen Fehler. Der Fotoservice, der auch für zahlreiche Drittanbieter Dienstleistungen erbringt, hat ein enormes Angebot an Fotokalendern zur Auswahl. Vom einfachen Wandkalender und Tischkalender ab rund 10 Euro bis zu Taschen- und Terminkalendern gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Sogar Adventskalender zum Selbst Designen mit verschiedenen Schokoladen – oder ohne – hat CEWE im Angebot.

CEWE bietet auf der Webseite alle gängigen Kalenderformate an. (Bild: Screenshot)

Dabei gibt es rund 100 verschiedene Designs, bei denen sich je nach Bedarf Kalenderart, Größe, Ausrichtung und Papierart anpassen lassen. Auch eine hübsche Holzleiste oder eine Geschenkverpackung dürfen geordert werden– allerdings gibt es nicht alle Varianten und Optionen für alle Designs. Praktisch für besonders individuelle Geschenke ist die Möglichkeit, den Startmonat und das Startjahr festzulegen.

Auch preislich ist CEWE attraktiv: Einfache A4-Fotokalender sind bereits ab 17 Euro zu haben, bei größeren Formaten und „Sonderausstattung“ wird es allerdings schnell deutlich teurer. Dennoch: Wer ohnehin schon CEWE-Kunde ist, findet hier eine hervorragende Auswahl – und wer andere Dienste nutzt, eine gute Alternative für Fotokalender.

➤ CEWE*
Fotokalender gestalten

dm Fotoparadies: CEWE, aber gĂĽnstiger und praktischer

Die Drogeriemarkt-Kette dm bietet eine große Auswahl an Fotokalendern zum attraktiven Preis, greift als Labor aber auf CEWE zurück und bietet entsprechend viele der Vorteile. Anders als die meisten anderen Foto-Anbieter besitzen dm-Märkte neben der Online-Bestellung auch immer Offline-Fotostationen, in denen Anwender spontan einen Fotokalender erstellen können, mit Fotos vom Smartphone oder USB-Stick. Leider greift hier nicht das Express-Abholungs-Feature, das dm seinen Kunden für Fotoabzüge und Poster anbietet. Auch der Fotokalender wird zunächst im Labor gedruckt, kann aber nach einigen Tagen nach Hause geschickt oder im dm-Markt abgeholt werden.

Der dm-Fotoservice setzt auf CEWE, kann aber preiswerter sein. (Bild: Screenshot)

Dadurch bietet sich der Drogeriemarkt wunderbar für Nutzer an, die selten zu Hause sind oder spontan unterwegs einen Kalender erstellen möchten. Grundsätzlich sind Sortiment und Lieferzeiten durch die Bindung mit CEWE ähnlich dem „Hauptanbieter“, allerdings gibt es bei dm eine kleinere Auswahl an Formaten und Optionen, ist dadurch aber erstaunlicherweise auch zum Teil deutlich preiswerter. Der klassische A4-Wandkalender mit Spiralbindung kostet bei CEWE 16,99 Euro, während er bei dm schon für 9,95 Euro zu haben ist.

➤ dm Fotoparadies
Fotokalender gestalten

Pixum: GroĂźe Auswahl, interessante Sonderformate

Wer einen ausgefallenen Fotokalender sucht, ist möglicherweise bei Pixum* richtig. Der Foto-Dienstleister hat ein breites Sortiment an Foto-Wandkalender, Tischkalendern und Taschenkalendern, bietet aber, wie schon bei den Fotobüchern, auch eine Reihe „exotischer“ Formate, etwa ewige Kalender, Gutschein-Kalender, Fotokalender für Unternehmen oder der professionell anmutende Panorama-Kalender XXL, die sich vor allem für die spektakuläre Landschaftsaufnahmen eignet.

Pixum hat einige Sonderformate in Petto, die man bei der Konkurrenz zum Teil vergebens sucht. (Bild: Screenshot)

Grundsätzlich ist die Auswahl kleiner als bei CEWE, allerdings reduziert Pixum das Angebot dadurch auf das Wesentliche und konzentriert sich auf eine Reihe ebenso hochwertiger wie eleganter Formate, was der Qualität und der Benutzerfreundlichkeit letztlich zugutekommt. Das bedeutet aber nicht, dass Anwender keine Auswahl haben: Auch Pixum bietet verschiedene Papiere und Optionen für seine Fotokalender.

➤ Pixum*
Fotokalender gestalten

MyFujifilm: Weniger ist manchmal mehr

Wer Fujifilm sagt, meint Premium – das gilt für die Kameras ebenso wie für die Laborprodukte. Der Fotoservice MyFujifilm* besitzt ein fast schon minimalistisches Sortiment von Fotokalendern: Familienkalender, Tischkalender, Küchenkalender, Jahresplaner und der klassische Wandkalender. Hier gibt es feste Größen so gut wie keine Optionen, je nach Produkt kann nicht einmal das Papier ausgewählt werden.

Bei Fuji gibt es zwar weniger Formate und Anpassungsmöglichkeiten, dafür soll die Qualität vergleichsweise hoch sein. (Bild: Screenshot)

Das muss aber kein Nachteil sein. Die wenigen Designs von Fujifilm sind besonders elegant, und Fuji verspricht hier besonders hohe Qualität. Zudem erlaubt die Software, bei verschiedenen Kalendertypen, anders als bei anderen Anbietern, eine Individualisierung der vorgefertigten Designs. Rahmen oder Hintergrundfarbe lassen sich anpassen, was für besonders elegante Ergebnisse sorgt.

Nutzer, die einfach einen schönen Fotokalender haben möchten, und sich auf die Erstellung konzentrieren wollen, ohne groß über Designs, Formate und Papiere nachzudenken, finden mit Fujifilm wahrscheinlich den richtigen Anbieter.

➤ MyFujifilm*
Fotokalender gestalten

Smartphoto: Schicke Designs, gĂĽnstiger Preis

Der Fotodienst Smartphoto* bietet eine breite Auswahl an Kalenderprodukten. Neben Wandkalender, Tischkalender und Jahreskalender gibt es Familienplaner, Geburtstags- und Adventskalender sowie einen Agendaplaner im Buchformat, die jeweils mit eigenen Fotos individualisiert werden können. Auffällig sind die eleganten Designs und der niedrige Preis der Produkte.

So ist der klassische A4-Wandkalender bereits ab 12 Euro zu haben. Zudem gibt es eine Reihe spezieller Formate, die anderswo nicht verfügbar sind. Der Jahreskalender ist zum Beispiel sowohl als Notizbuch, als auch als gerahmter oder magnetischer Kalender erhältlich, sogar einen Mauspad-Kalender führt Smartphoto an.

Smartphoto fällt dank günstiger Preise und besonderer Formate positiv auf. (Bild: Screenshot)

Dadurch ergibt sich eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten für das Fotokalender-Geschenk. Sämtliche Produkte sind vielfältig individualisierbar und können in verschiedenen Designs und Größen bestellt werden. Wie bei CEWE kann auch der Startmonat frei gewählt werden. Damit gibt sich Smartphoto als interessante Alternative für Anwender, die einen besonders individuellen und ansprechenden Fotokalender erstellen möchten.

➤ Smartphoto*
Fotokalender gestalten

Fotokasten: GroĂźe Auswahl, schneller Versand

Auch Fotokasten* bietet bei Fotokalendern eine breite Auswahl verschiedener Designs. Der Anbieter konzentriert sich an dieser Stelle auf klassische Kalenderprodukte, die in verschiedenen Formaten und vorgefertigten Layouts vorliegen. Fotokasten hat Wandkalender, Echtfoto-Kalender, Tischkalender, Adventskalender, Monats- und Jahresplaner sowie Familienkalender im Sortiment.

Fotokasten bietet alle gängigen Kalenderformate an und verspricht bei Bedarf besonders schnell zu liefern. (Bild: Screenshot)

Es gibt allerdings auch Spezialformate wie den CD-Kalender in einer CD-Hülle oder den Vintage-Kalender im kultigen Design. Die meist klassischen Vorlagen sind in verschiedenen Größen erhältlich und bieten eine Konzentration auf das Wesentliche, wobei sich aber die Designs der Seiten selbst ebenfalls anpassen lassen.

Erwähnenswert ist, dass Fotokasten besonders schnell versendet. Zwei Werktage werden als Standard in Deutschland angegeben, zudem gibt es eine Expressversand-Option, um den Fotokalender besonders schnell zu erhalten. Hier braucht der Anbieter nur einen Werktag, womit sich Fotokasten als Last-Minute-Geschenk anbietet.

➤ Fotokasten*
Fotokalender gestalten

Fotokalender zum Selberdrucken

Übrigens: Wer wirklich schnell einen Fotokalender benötigt, kann diesen auch selbst drucken. Je nach Bildbearbeitungs-Fähigkeiten ist die Erstellung der Vorlagen in Programmen wie Photoshop, Pixelmator oder GIMP möglich. Wer sich nicht mit dem Design des Kalenders an sich beschäftigen möchte, kann aber auch eine Fotokalender-Software für den Selbstgebrauch nutzen, um den selbst erstellten Fotokalender zu Hause ausdrucken zu können. Programme wie Photo Calendar Creator oder Photo Calendar Maker für Windows helfen dabei, individuelle Kalender-Designs zu entwerfen, die anschließend per Fotodrucker ausdrucken lassen. Mac-User können sich zum Beispiel mit Picture Collage Maker behelfen.


Fazit: Viele Möglichkeiten, ordentliche Qualität

Die starke Konkurrenz zwischen den verschiedenen Fotodienstleistern sorgt für ein recht homogenes Preis- und Angebotsszenario. Wer einen klassischen Fotokalender im DIN-Format erstellen möchte, kann im Grunde immer den Online-Fotoservice nutzen, den er ohnehin schon verwendet. Allerdings gibt es oft erhebliche Unterschiede bei den Designs und „Nebenprodukten“ wie Mauspads oder Jahresplanern in Buchform.

Manche Anbieter haben hier schlicht ein anderes Sortiment als andere, weshalb es sich in diesem Fall lohnen kann, zu vergleichen. Auch wer Produkte in besonders hoher Qualität, zu einem besonders günstigen Preis oder mit besonders schnellem Versand sucht, sollte noch andere Anbieter unter die Lupe nehmen.

➤ Zurück zur Liste: Fotokalender-Anbieter in der Übersicht

* Mit einem Stern markierte Links sind Affiliate-Links, für die wir unter Umständen eine Provision erhalten. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht!

Redaktion & Aktualisierung: heise Download-Team

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

PflichtlektĂĽre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank fĂĽr Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren