Vergleich: Handwerker-Software
{{commentsTotalLength}}
-
heise Download Content Team

Handwerkersoftware im Vergleich

All-in-one-Lösungen für Handwerksbetriebe

Eine gute Handwerkersoftware erspart viel Zeit und Arbeit. In nahezu jeder Branche lassen sich damit Prozesse optimieren und wiederkehrende Aufgaben vereinfachen, egal ob es um das Schreiben von Rechnungen, um Kalkulationen bei Aufträgen oder um das Erstellen von Angeboten geht.

💡 Das Wichtigste in Kürze
  • Handwerkerprogramme vereinfachen und automatisieren wiederkehrende Aufgaben und Prozesse im Arbeitsalltag.
  • Mit editierbaren Textbausteinen lassen sich häufig benötigte Inhalte in Angebote, Lieferscheine, Rechnungen und Mahnungen einfügen.
  • Professionelle Handwerkersoftware bietet weitere Funktionen wie die Berechnung verlässlicher Kostenvoranschläge sowie Aufmaß und Baudokumentation.
  • Handwerker können mit Cloud-Lösungen jederzeit mobil und auch von der Baustelle aus auf alle Daten zugreifen.
  • Probieren Sie aus, welche Software am besten zu Ihren Bedürfnissen passt: Die meisten hier vorgestellten Handwerkerprogramme bieten eine kostenlose Testphase.
  • Zur Liste: ➤ Handwerkerprogramme im Vergleich

Handwerker und Bauunternehmen können ihre Betriebsabläufe digitalisieren und auch unterwegs in der Cloud oder via App managen. Wer als Handwerker seine kostbare Zeit ungern im Büro am Computer verbringt, hat mit der richtigen Handwerkersoftware mehr Zeit für seinen Beruf, da so manche lästige Verwaltungsarbeit automatisiert wird.

Was muss eine gute Handwerkersoftware leisten?


Nahezu alle Gewerke nutzen heute eine Handwerkersoftware. Was muss diese leisten, damit sie im Betriebsalltag dem Handwerker die optimale Unterstützung geben kann? Unabhängig von der jeweiligen Branche begleiten die Softwarelösungen den Handwerker vom Angebot an den Kunden über die Auftragsvorbereitung und Materialbeschaffung bis hin zum Auftragsabschluss. Die Angebots- und Rechnungserstellung ist ebenso ein selbstverständlicher Bestandteil einer guten Handwerkssoftware wie die Verwaltung von Kundendaten. Hinzu kommen bei einigen Branchenlösungen auch spezielle Features wie Aufmaß und Baudokumentation oder eine Zeiterfassung.

Die beste Handwerkersoftware ist diejenige, die dem Handwerker möglichst viel Arbeitszeit erspart. Welche dies ist, hängt von den individuellen Erfordernissen und Prozessen im Betrieb ab. Selbstverständlich sollte sein, dass die grundlegenden Kundendaten in der Software hinterlegt und automatisch in Rechnungen und Angebote eingefügt werden können. Dies erspart dem Handwerker schon mal eine ganze Menge an überflüssiger Arbeit. Sinnvoll sind auch editierbare Textbausteine, damit häufig benötigte Inhalte aus Vorlagen ganz einfach in Rechnungen und Dokumente eingefügt werden können.

Ein cleveres Handwerkerprogramm sollte außerdem eine einfach zu bedienende und verlässliche Kalkulationssoftware enthalten, damit der Handwerker bei der Akquise neuer Aufträge noch vor dem eigentlichen Angebot einen verlässlichen Kostenvoranschlag berechnen kann.

Mobiler Zugriff von der Baustelle via Cloud-Anbindung und Apps

Da ein großer Teil der Handwerkstätigkeit nicht im Büro stattfindet, sondern direkt auf der Baustelle erledigt wird, sollte man bei der Wahl der Handwerkersoftware darauf achten, ob eine Cloud-Anbindung und eventuell auch eine zugehörige, mobile App vorhanden ist. Ein weiteres wichtiges Kriterium
beim Vergleich von Handwerkersoftware sind die Kosten und die dabei jeweils angebotenen Preismodelle. Bei einigen Handwerkerprogrammen kann sich der Betrieb zwischen einer monatlichen Miete und einem Einmalkauf entscheiden. Auch die Kündigungsmodalitäten sollten Beachtung finden. Nicht alle Handwerkerprogramme lassen sich monatlich kündigen.

Ein weiterer relevanter Aspekt bei der Auswahl der Software für Handwerker sind Datenschutz und Datensicherung. In jedem Fall sollte die Software DSGVO- und GoBD-konform sein.

Handwerkerprogramme mit kostenloser Grundversion

Wer ein effizientes kostenloses Handwerkerprogramm als Erleichterung im Arbeitsalltag sucht, wird kaum fündig werden. Die wenigen kostenfreien Ausnahmen stellen lediglich einen kleinen Ausschnitt an Funktionen zur Verfügung, etwa die HERO Free App zur Baudokumentation. Handwerker kommen somit kaum um den Kauf einer professionellen Lösung für ihren Betrieb herum.

Jede Branche innerhalb des Handwerks hat dabei unterschiedliche Anforderungen. Die meisten Handwerkerprogramme erweisen sich gleichwohl als Generalisten und können somit in jedem Handwerkbetrieb sinnvoll eingesetzt werden. Die gewerkübergreifenden Lösungen versuchen, mit einer breiten Palette an Funktionen den Großteil der individuellen Anforderungen aller Baubranchen abzudecken. Dies gelingt den meisten Anbietern recht gut.

Branchenlösungen: Spezialisten für ein bestimmtes Handwerk

Es lohnt sich auch ein Blick auf Anbieter von Handwerkersoftware, die sich auf ein ganz bestimmtes Handwerk spezialisiert haben. Diese Programme haben den Vorteil, dass sie die Anforderungen des Gewerks an die jeweilige Software verstärkt berücksichtigen und gezielt Lösungen für einzelne Branchen bereitstellen.

Im Bereich "Sanitär, Heizung, Klima", kurz SHK genannt, decken beispielsweise Praxedo, pds und Celsius Office SHK die speziellen Anforderungen des Handwerks ab. Heizungsbauer, Klempner oder Kälteanlagenbauer haben damit die passenden Funktionalitäten für ihre täglichen Arbeitsabläufe und Serviceeinsätze zur Hand.

Auch für Maler und Lackierer gibt es mit Malistor und Fakt2022 Branchenlösungen. Hier sind die Aufgaben ganz auf das Malerhandwerk abgestimmt. Elektriker hingegen finden mit Powerbird und Optimus die passende Software für das Elektro-Handwerk. Dachdecker haben mit smartDach und 3D DachCAD ebenfalls Spezialsoftware zur Hand, welche die Bedürfnisse des Handwerkbetriebs gezielt abdeckt. Fensterbauer hingegen greifen gerne zu den Programmen Klaes Fensterbau, OutSmart und 3E-Look, die speziell für dieses Gewerk konzipiert sind. Auch Tischler können mit Kuhnle NG, TopSolid’Wood und OSD für das Tischlerhandwerk angepasste Handwerkslösungen erwerben. Wer ein Netzwerk für Baudienstleistungen sucht, die Prozesse im Baumanagement vereinfachen möchte oder eine Lösung für die Baudokumentation, einen Bauzeitenplan und eine Projektsteuerung benötigt, findet mit Capmo oder Connect Bau die passende Bau-Software.

Handwerker-Software im Vergleich


Im Folgenden stellen wir Ihnen einige ausgewählte, gewerkeübergreifende Handwerkerprogramme vor. Wir empfehlen, im Sinne der DSGVO-Konformität Anbieter aus Deutschland oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) auszuwählen.

Anbieter in diesem Beitrag

Sage 50 Handwerk: Zuverlässige Komplettlösung für Handwerksbetriebe

Sage 50 Handwerk* bietet sich als Komplettlösung für kleinere und mittelständische Handwerksunternehmen an und eignet sich als Branchensoftware für den Einsatz in Handwerksbetrieben aus allen Bauhaupt- und Baunebengewerken. Die Handwerkerlösung vereinfacht die Büro- und Verwaltungsarbeit und berücksichtigt alle wichtigen Arbeitsvorgänge, die in Handwerksbetrieben anfallen, unter anderem die Angebots- und Rechnungserstellung, Kalkulationen, Warenwirtschaft und Dokumentenverwaltung. Nützlich ist die integrierte Termin- und Ressourcenplanung und die Microsoft Office-Anbindung, beispielsweise die Terminplanung im Outlook-Kalender.

Die Software lässt sich modular um zahlreiche Funktionen erweitern, vom Dokumenten-Management-System, einer Lagerverwaltung und einem Bestellwesen bis hin zur Aufmaß-Schnellerfassung, einer Nachkalkulation und einer Offene-Posten-Verwaltung. Eine optionale Zeitmanagement-Erweiterung steht ebenfalls zur Verfügung, um die Arbeitszeiten der Angestellten präzise zu erfassen und Arbeitszeitnachweise zu erstellen.

Mit "Start", "Basic" und "Professional" stehen drei Editionen zur Auswahl. Die Start-Version kostet monatlich 14,81 Euro netto oder einmalig 450 Euro. Sie umfasst die grundlegenden Funktionen wie das Schreiben von Angeboten, Aufträgen und Rechnungen sowie eine Projektverwaltung, in welcher der Handwerker alle Schriftstücke, vom Angebot bis zur Schlussrechnung, übersichtlich in einem Projektordner aufbewahrt. Die Benutzer können mit Sage 50 Handwerk jederzeit mobil auf die Daten zugreifen und so flexibel sowohl aus dem Büro als auch von der Baustelle aus mit dem Programm arbeiten.

Bei Sage 50 Handwerk Basic kommen als wichtigste Funktionen Teil- und Schlussrechnungen sowie ein Terminkalender hinzu. Außerdem kann das Programm von zwei Benutzern verwendet werden, was in der Start-Edition nicht der Fall ist. Pro Benutzer fallen monatliche Nettokosten in Höhe von 44,42 Euro an oder einmalig 1.350 Euro. Die Professional-Version ist in der Benutzerzahl nicht eingeschränkt. Erweiterte Funktionen wie eine Termin- und Ressourcenplanung und ein Übersichtliches, konfigurierbares Regiezentrum, das alle aktuellen Kennzahlen auf einen Blick präsentiert, sind hier enthalten. Dafür muss der Handwerker monatlich 80,61 Euro oder einmalig 2.450 Euro pro Nutzer bezahlen.

(Bild: Screenshot)

Die Sage Group ist ein Softwareunternehmen aus Großbritannien. In Deutschland ist das Unternehmen mit der Sage GmbH und dem Hauptsitz in Frankfurt am Main vertreten. Laut Anbieter ist Sage 50 Handwerk GoBD-konform und erfüllt die DSGVO-Anforderungen.

Das Unternehmen bietet auf seiner Webseite keine Testversion an. Wer Sage 50 Handwerk ausprobieren möchte, muss daher den Umweg über einen Fachhandelspartner von Sage nehmen und kann dort eine 30-Tage-Version anfordern.

➤ Sage 50 Handwerk*
Kostenfrei 30 Tage testen


HERO: Clevere Cloud-Lösung für Handwerker

Die aus Hannover stammende Handwerkersoftware HERO* spricht als Handwerks-Generalist ebenfalls Betriebe aller Gewerke an. Diese reichen von Baufirmen und SHK-Betrieben, Metallbauern, Dachdeckern, Fensterbauern und Elektrikern bis hin zu Malern, Tischlern, Fliesenlegern, Energieberatern, Gartenbauern und Solar-Installateuren.

Bei HERO handelt es sich um eine Cloud-Software für Handwerker. Dies hat den Vorteil, dass alle Daten auch unterwegs abgerufen werden können. Die Auftragsverwaltung kann vom Büro-PC aus über den Web-Browser erfolgen oder via Smartphone und Tablet mit der HERO App. Durch die Cloud-Nutzung ist keine Programminstallation nötig. Praktisch ist der Baustellenplaner, welcher der Auftrags- und Einsatzplanung und der Mitarbeiterzuweisung dient und auch eine Werkzeug- und Geräteverwaltung sowie Tourenplanung und Wartungsverwaltung ermöglicht.

Bei der HERO Handwerkersoftware entscheidet die Laufzeit über den Preis. Es gibt drei unterschiedliche Laufzeitmodelle und die beiden Editionen "Starter" und "Pro". Bei einer Laufzeit von zwölf Monaten kostet die Starter-Version 15 Euro netto pro Nutzer und Monat. Die "Pro"-Version der HERO Bürosoftware bietet die zusätzlichen Funktionen der Verwaltung von Arbeitszeiten und Abwesenheiten, eine mobile Zeiterfassung, eine digitale Plantafel, eine Ressourcenplanung sowie Wartungsverträge und Kundendienst. Für die erweiterte HERO-Software fallen im Vergleich zur Starter-Variante bei allen Laufzeiten exakt die doppelten Kosten an, bei 12 Monaten somit 30 Euro pro Monat und Nutzer.

(Bild: Screenshot)

Zusätzlich stellt der Anbieter die HERO Free App kostenfrei zur Verfügung. Diese beschränkt sich auf die Bereiche der Kontaktverwaltung, Projektplanung und
Bau- und Projektdokumentation und ersetzt keine komplette Handwerkersoftware. Es fehlen Funktionen wie Dokumentenerstellung, Kalkulation, Artikelverwaltung, Finanzbuchhaltung, mobile Unterschriften und Mitarbeiterverwaltung. Immerhin erleichtert die kostenlose Handwerker-App die Übersicht über die Aktivitäten auf der Baustelle und im Außendienst. Der Handwerker hat mit der App auch von unterwegs einen schnellen Zugriff auf die Projekt- und Kundenverwaltung und kann so für eine Kommunikation zwischen Baustelle und Büro sorgen. Bilder, Dokumente und Medien können hochgeladen und automatische Benachrichtigungen über Fortschritte versandt werden.

Der Hersteller stellt einen Testzugang bereit, der für 30 Tage gültig ist und ohne Kündigung ausläuft. Die Funktionen werden nach dem Testzeitraum automatisch eingeschränkt.

➤ HERO*
30 Tage gratis testen

Streit V.1: Kombination von Desktop-Anwendung und Apps

Die Streit Datentechnik GmbH aus Haslach im Schwarzwald entwickelt seit rund 40 Jahren kaufmännische Software für das Baunebengewerbe. Streit V.1* ist vor allem für die Handwerksbranchen Elektro, SHK und Bedachung konzipiert. Die Handwerkerlösung umfasst alle wichtigen Funktionen für die effiziente digitale Verwaltung von Bauprojekten. Eine Kundenverwaltung und eine Angebots- und Auftragserstellung sind ebenso enthalten wie die Rechnungsstellung und Nachkalkulation. Das Handwerkerprogramm eignet sich nicht nur für kleine Handwerksbetriebe, sondern auch für Firmen mit einem großen Mitarbeiterstab.

Der Anbieter stellt seinen Kunden mit "Streit V.1 Complete-Desktop" eine Installations-Software für Windows-PCs als Desktop-Anwendung zur Verfügung, die sich als ERP-System für das Handwerk um praktische Apps für iOS- und Android-Geräte erweitern lässt.

Die App "Streit V.1 Zeit+" dient der exakten mobilen Erfassung der Arbeits-, Anfahrts- und Pausenzeiten. Die Zeiterfassungs-App ermöglicht eine automatische Übertragung der Daten an das Hauptsystem in Echtzeit und enthält auch Zusatzfunktionen wie Fotos, Standortübermittlung, Fahrtgelderfassung und Dokumentation. "Monteur+" als App zur mobilen Auftragsabwicklung soll Monteuren Zeit und Arbeit beim Kunden vor Ort sparen. Die Monteure können die Auftragsdaten einsehen und bearbeiten und eine Materialerfassung und Bestellung direkt aus der App vornehmen. Praktisch ist die Möglichkeit einer digitalen Unterschrift des Kunden direkt auf dem Tablet.

Mit der "Bautagebuch+ App" lassen sich Tagesberichte digital erfassen. Die App bietet einen Zugriff auf Infos, Kontakte und Dokumente zur Baustelle und präsentiert eine übersichtliche Dokumentation des Baufortschritts. Schließlich gibt es noch die Lagerverwaltungs-App "Lager+" für die Dokumentation von Wareneingängen und -ausgängen und die Übergabe der Lagerdaten an die Hauptanwendung.

Docker
(Bild: Screenshot)

Wer Konkretes über die Kosten und Tarife von Streit V.1 erfahren möchte, muss das Kontaktformular ausfüllen, um vom Hersteller ein unverbindliches Angebot zu erhalten, da die Angebote vom Anbieter individuell nach den Bedürfnissen der Interessenten und der Anzahl der Nutzer erstellt werden.

Der Hersteller bietet die Möglichkeit, Streit V.1 in einer Live-Demo oder einem 60-minütigen Info-Webinar kennenzulernen. Beim Preis hält sich der Hersteller auf seiner Webseite bedeckt.

➤ Streit V.1*
Kostenfreies Webinar buchen


dashandwerk.net: Mobile Zeiterfassung mit an Bord

Die browserbasierte Cloud-Handwerkerlösung dashandwerk.net bietet die grundlegenden Funktionen zur Verwaltung kleiner und mittelgroßer Handwerksbetriebe. Die von einem Unternehmen aus Bremen stammende Handwerkersoftware enthält neben der Verwaltung von Aufträgen und Baustellen eine mobile Zeiterfassung, eine Einnahme-Überschussrechnung sowie Auftragsplanung und Ressourcenübersicht.

Wichtige Schnittstellen wie Datanorm, UGL, Craftnote, GAEB D83, TIMR und DATEV sind enthalten. Alle Belege wie Rechnungen, Angebote und Auftragsbestätigungen werden in der Datenbank mit Datumsstempel gesichert.

Zudem sind spezielle Features als Branchenlösungen mit an Bord. Für Energieberater ist beispielsweise eine Vertragsverwaltung integriert, um alle Gas-, Öl-, Telefon- und Internetverträge zu erfassen. Elektriker können den Kupferzuschlag ermitteln. Maler haben die Möglichkeit, bei der Erfassung von Aufträgen, die Größe der Räume sowie die Heizkörper zu erfassen und in der Auftragsposition zu verwenden. Im Sanitärhandwerk können für die Bereitstellung von Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage automatisiert erstellte Daueraufträge angelegt werden.

(Bild: Hersteller)

Neben einer funktionell eingeschränkten kostenlosen Version stellt der Anbieter mit der Premium- und der Unlimited-Variante zwei Editionen zur Verfügung, die sich vor allem in der maximalen Benutzerzahl unterscheiden. dashandwerk.net Premium für 30 Euro monatlich ist auf fünf gleichzeitige Nutzer begrenzt. Bei der UnLimited-Edition fallen monatliche Kosten in Höhe von 90 Euro an. Hier können bis zu zwanzig Benutzer gleichzeitig mit der Software arbeiten. Außerdem ist die Stapelverarbeitung für die automatisierte Eingangsrechnungsverarbeitung inklusive

Der Hersteller bietet die Möglichkeit, die Handwerker-Software 14 Tage lang im vollen Funktionsumfang auszuprobieren.

➤ dashandwerk.net
Kostenlos 14 Tage testen

Craftnote: WhatsApp-Ersatz für Kommunikation & Dokumentation im Betrieb

Die Handwerker-App Craftnote* wird vom Hersteller als WhatsApp-Ersatz für die Baustellendokumentation und die interne Kommunikation im Handwerksbetrieb angeboten.

Die App kann dank der einfachen Bedienung ganz ohne Einarbeitungszeit zur Projekt- und Mitarbeiterverwaltung und zur Kommunikation unter den Mitarbeitern genutzt werden. Craftnote orientiert sich beim Aufbau an WhatsApp, geht aber als spezielle Handwerker-App weit darüber hinaus. Mit an Bord sind unter anderem eine Aufgabenverwaltung und eine Scan-Funktion. Gut gelöst erscheint die Dokumentation von Baustellen. Mit der App können die Mitarbeiter des Betriebs beliebige Dokumente und Fotos der jeweiligen Baustelle zuordnen.

Diejenigen Mitarbeiter, die an einem Projekt beteiligt sind, werden mit Craftnote über alle Planungen informiert und haben somit den gleichen Informationsstand, wenn es beispielsweise zu zeitlichen Verschiebungen oder Engpässen beim Material kommen sollte. Externe Partner, beispielsweise Handwerker von anderen Betrieben, Bauleiter oder Architekten, mit denen ein Handwerksbetrieb zusammenarbeitet, können zu einzelnen Projekten eingeladen werden, sodass sie ebenfalls Zugang zu den Informationen beim Baustellenverlauf haben.

Der Hersteller hat seinen Firmensitz in Waldachtal bei Stuttgart und bietet aktuell zwei Versionen der Craftnote App an. Craftnote Basic spricht als kostenlose App Bauhelfer und Teilzeitkräfte an, die mit dem Büro kommunizieren. Sie können via Chat Nachrichten austauschen, Bilder und Dateien verwalten und Projektberichte erstellen. Craftnote Pro eignet sich für Teams, die Projekte planen und abwickeln und kostet pro Nutzer monatlich 11,90 Euro netto. Gegenüber der Basic-Version sind hier Mitarbeiter unbegrenzt einplanbar. PDF-Dokumente lassen sich ausfüllen und PDF-Dateien unterschreiben und drucken. Außerdem sind die Arbeitszeiten auswertbar und exportierbar.

Eine Premium-Version wird demnächst erscheinen. Sie ist speziell für Teams konzipiert, die komplexe Projekte mit vielen Abhängigkeiten stemmen. Für einen monatlichen Preis von 25,90 Euro pro Benutzer kommen hier unter anderem eine umfangreiche Suchfunktion und erweiterte Auswertungsmöglichkeiten hinzu.

(Bild: Screenshot)

Für Anwender im Büro steht eine zusätzliche Webapp zur Verfügung, um auch browserbasiert zu arbeiten, Nachrichten, Bilder und andere Dokumente zu senden und wichtige Information zu einem Projekt an die Mitarbeiter auf der Baustelle zu übermitteln.

Craftnote kann 14 Tage lang kostenlos getestet werden. Innerhalb dieses Zeitraums hat der Anwender einen vollständigen Zugang zu allen Pro-Funktionen.

➤ Craftnote*
14 Tage gratis testen


ToolTime: Termine und Baustellen in Echtzeit im Blick

ToolTime unterstützt Handwerksbetriebe als cloudbasierte Software bei der Erledigung der administrativen Aufgaben. Alle Daten werden in Echtzeit synchronisiert, damit die Beteiligten den Überblick über die Abläufe im Handwerksbetrieb behalten.

Kundendaten, Termine und Einsatzpläne der Mitarbeiter lassen sich per App oder Browser effizient verwalten. Bei der Routenplanung hilft die Integration von Google Maps. Nützlich ist die Möglichkeit, per Android- oder iOS-App die Aufträge mobil zu dokumentieren und die zu einem Auftrag gehörenden Arbeitsschritte und Materialien in Bild und Wort festzuhalten. Beim Schreiben von Angeboten und Rechnungen besteht ein Zugriff auf die Daten und Preise von mehr als 150 Großhändlern.

(Bild: Screenshot)

ToolTime stammt von einem Berliner Unternehmen und spricht kleine und mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Handwerksbranchen an. Der Hersteller bietet dabei drei Preismodelle an. Zur Wahl stehen 12 Monate Laufzeit mit monatlicher oder jährlicher Abrechnung. Pro Monat und Nutzer fallen dabei 45 beziehungsweise 39 Euro für die Komplett-Lizenz aus Bürosoftware und mobiler App an. Handwerksbetriebe, die eine Laufzeit von 24 Monaten wählen, bezahlen 35 Euro pro Monat und Nutzer

Der Hersteller bietet die Möglichkeit, eine kostenlose Demo zu buchen und von einem der ToolTime-Experten durch das Programm geführt zu werden.

➤ ToolTime
Kostenfreie Demo buchen

Übersicht: Weitere Anbieter von Handwerker-Software aus Deutschland


Es gibt eine große Anzahl weiterer Anbieter für Handwerker-Software. Da wir nicht alle detailliert vorstellen können, haben wir zusätzlich zu den genannten Programmbeispielen weitere potenziell interessante Handwerkerprogramme in der folgenden Liste verlinkt.

Weitere Handwerkerprogramme aus Deutschland:


Fazit


Bis wann muss das Angebot raus? Ist die Rechnung schon bezahlt worden? Lohnt sich der Auftrag überhaupt? Wo genau befindet sich meine nächste Baustelle? Handwerker, die sich diese oder ähnliche Fragen stellen, benötigen dringend eine Softwarelösung zur Vermeidung des alltäglichen Büro-Chaos.

Doch welche Handwerkersoftware ist die beste? Die Antwort ist einfach: Alle vorgestellten Programme gehören zum Kreis der besten Handwerkerprogramme. Welche Lösung für Sie als Handwerker die richtige ist, können nur Sie selbst entscheiden, da die perfekte Software immer diejenige ist, die optimal zum jeweiligen Handwerksbetrieb passt. Dies kann eine der vorgestellten gewerkeübergreifenden Lösungen sein oder auch eine Spezialsoftware, welche zusätzliche Funktionen speziell für die jeweilige Branche zur Verfügung stellt. Die konkreten Anforderungen des Handwerksbetriebs entscheiden somit über die Wahl der Software, die den Arbeitsalltag vereinfacht.

Daher unser Tipp: Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit und probieren aus, welche Software-Lösung am besten zu den Anforderungen Ihres Handwerksbetriebs passt. Die hier vorgestellten Handwerkerprogramme bieten eine kostenlose Testphase, eine Demo oder ein Webinar an. Dies lohnt sich, da die richtige Handwerker-Software Ihnen über viele Jahre hinweg die Arbeit erheblich erleichtern kann und dabei hilft, die im Büroalltag anfallenden Prozesse und Aufgaben einfacher und effektiver zu gestalten.


Zurück zur Liste: Handwerkerprogramme im Vergleich

* Mit einem Stern markierte Links sind Affiliate-Links, für die wir unter Umständen eine Vergütung erhalten. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht!

Redaktion & Aktualisierung: heise Download-Team

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren